HomeUnterhaltungKino

"Long Shot": Charlize Theron räumt mit Irrglaube über intime Szenen auf


Charlize Theron räumt mit Irrglauben über intime Szenen auf

  • Arno Wölk
Von J. Halbroth, J. Baldowski, A. Wölk

Aktualisiert am 20.06.2019Lesedauer: 2 Min.
Interview
Unsere Interview-Regel

Der Gesprächspartner muss auf jede unserer Fragen antworten. Anschließend bekommt er seine Antworten vorgelegt und kann sie autorisieren.

Charlize Theron: In ihrem neuen Film "Long Shot" spielt sie eine Politikerin.
Charlize Theron: In ihrem neuen Film "Long Shot" spielt sie eine Politikerin. (Quelle: Photo by Chris Jackson/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextIndonesien: 127 Tote nach PlatzsturmSymbolbild für einen TextUmfrage: AfD und Linke legen zuSymbolbild für einen Text"Masked Singer": Erste Prominente rausSymbolbild für einen TextMutter und Tochter angeschossenSymbolbild für einen TextTrauer: Wrestling-Legende ist totSymbolbild für einen TextF1: Kuriose Strafe für MercedesSymbolbild für einen TextKarl Lauterbach: "Sind im Krieg mit Putin"Symbolbild für einen TextSchwerverletzter nach MassenkarambolageSymbolbild für einen TextFC Bayern: Zwei Stars Corona-positivSymbolbild für ein VideoBodycam filmt Rettung aus Feuer-AutoSymbolbild für einen TextUkrainerin vor Augen ihrer Kinder getötetSymbolbild für einen Watson TeaserRed-Bull-Boss soll schwer erkrankt seinSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Sie sind derzeit das

Im Film "Long Shot – Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich" – geht es um einen eher erfolglosen Journalisten und eine Außenministerin auf dem Weg zur Präsidentin. Unterschiedlicher könnten die Welten von Charlotte Field (gespielt von Charlize Theron) und Fred Flarsky (gespielt von Seth Rogen) nicht sein. Trotzdem finden sie zueinander, Hollywood eben.


Bei diesen Promipaaren spielt das Alter keine Rolle

Heidi Klum (1973) und Tom Kaulitz (1989): 16 Jahre
Iris Berben (1950) und Heiko Kiesow (1960): 10 Jahre
+30

"Die Beziehung der beiden ist vor allem sehr konfliktreich", erklärt Seth Rogen im Interview mit t-online.de. "Meine Figur ist nicht gerade erfolgreich in ihrem Leben, beschuldigt aber eher Außenstehende für die eigene Situation." Aus diesem Grund kritisiere er auch die Rolle, die Charlize Theron spielt. "Aber eigentlich wäre er wohl selbst gerne mehr wie sie", scherzt der US-Schauspieler. Und so kommt es, wie es kommen muss.

"Die Menschen haben oft falsche Vorstellungen"

Denn in "Long Shot" verlieben sich die beiden Hauptfiguren und es kommt auch zu Sexszenen. Und die seien eigentlich ganz anders, als sich das der allgemeine Zuschauer im Kinosessel so denkt. Charlize Theron erklärt: "Ich glaube, die Menschen haben oft falsche Vorstellungen von solchen intimen Szenen an einem Filmset. Es ist genauso, als würde man jede andere Szene drehen."

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Verfolgt Putins Verbündeter einen perfiden Plan?
"Long Shot –Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich": Der FIlm startet am 20. Juni.
"Long Shot –Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich": Der FIlm startet am 20. Juni. (Quelle: imago images / Prod.DB)

Weiter stellt die Südafrikanerin klar: "Wir sind Geschichtenerzähler und wir erzählen eine romantische Komödie, in der eine Liebesgeschichte zwischen zwei Charakteren entsteht. Da sie zwei erwachsene Menschen sind, kommt es natürlich auch zu körperlichen Annäherungen." So einfach ist das also.


Aber Geschichtenerzähler hin oder her – der körperliche Kontakt bei solchen Szenen ist durchaus vorhanden und Seth Rogen gibt dann in unserem Interview zu: "Es hilft, wenn man mal einen Scherz oder so etwas macht" und da ergänzt auch die 43-Jährige: "Es hilft außerdem, wenn du mit Leuten arbeitest, bei denen du dich gut und sicher fühlst." Na, bitte.

Über welche Äußerung sich im Video beide Hauptdarsteller sehr amüsieren, sehen Sie in unserem Video.

"Long Shot – Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich" läuft seit dem 20. Juni in den deutschen Kinos.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • David Digili
Von David Digili
Hollywood
Kino

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website