Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeUnterhaltungMusik

BTS: K-Pop-Star Jin (29) tritt Wehrdienst an – und muss in eine Fronteinheit


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSo kommt Deutschland ins AchtelfinaleSymbolbild für einen TextParteifreunde schießen gegen TrumpSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextSchwerer Sturz: Schock bei Ski-WeltcupSymbolbild für einen TextWM-Neuling fliegt vorzeitig aus TurnierSymbolbild für einen TextNeuer Favorit für James-Bond-RolleSymbolbild für einen TextEx-Nationaltorwart attackiert DFBSymbolbild für einen TextNächste Woche kommt die KälteSymbolbild für einen TextRealitystar spricht über Affäre mit HarrySymbolbild für einen TextKrawalle in Brüssel nach Belgien-PleiteSymbolbild für einen TextLeiche in Baugrube entdecktSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Experte wird heftig kritisiertSymbolbild für einen TextSpiel erweckt Elfenwelt zum Leben
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

BTS-Star Jin muss in eine Fronteinheit

Von afp, t-online, mbo

Aktualisiert am 24.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Jin: Der Musiker ist einer Fronteinheit zugeteilt.
Jin: Der Musiker ist einer Fronteinheit zugeteilt. (Quelle: instgaram.com/jin)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

BTS machen eine Pause. Kürzlich bestätigte das Plattenlabel der K-Pop-Band, dass die Sänger ihren Wehrdienst ableisten werden. Für den ersten geht es bald los. Fans sind besorgt.

Der älteste Musiker der weltweit erfolgreichen K-Pop-Band BTS muss Mitte Dezember seinen Wehrdienst antreten. Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtet, wird der 29-jährige Jin eine fünfwöchige Grundausbildung durchlaufen, bevor er einer Fronteinheit zugeteilt wird. Fans reagierten besorgt.

"Mir wurde buchstäblich das Herz schwer, als ich las, dass er an der Front eingesetzt wird", schreibt ein User auf Twitter. "Warum an der Front? Warum?" Jemand anderes kommentiert: "Wir alle haben das kommen sehen, aber ich fühle noch immer, wie mein Herz zerbricht."

Keine Ausnahme für BTS

In Südkorea muss jeder gesunde Mann bis zu seinem 30. Lebensjahr einen rund zwei Jahre langen Wehrdienst ableisten. Wer sich entzieht, muss mit einer Gefängnisstrafe rechnen. Eine Befreiung ist nur für Spitzensportler wie Olympiagewinner sowie klassische Musiker vorgesehen. Popstars zählen nicht dazu, obwohl seit Jahren darüber diskutiert wird, für BTS eine Ausnahme zu machen.

BTS: Die erfolgreichste K-Pop-Band der Welt legt eine Pause ein.
BTS: Die erfolgreichste K-Pop-Band der Welt legt eine Pause ein. (Quelle: Kevin Winter/Getty Images)

Die sieben Mitglieder von BTS sind mittlerweile zwischen 24 und 29 Jahre alt. Es war daher schon länger klar, dass zumindest Jin bald seinen Wehrdienst antreten muss. Er feiert im Übrigen in der kommenden Woche seinen 30. Geburtstag: am 4. Dezember.

Bereits im Juni hatte die Gruppe angekündigt, dass sie eine Auszeit nehmen und sich die einzelnen Mitglieder vorübergehend auf Soloprojekte konzentrieren wollten. Im Oktober bestätigte das Plattenlabel der Band, dass den Männern der Wehrdienst bevor steht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur afp
  • twitter.com: Suche nach #BTS
  • instagram.com: Profil von jin
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Das mache ich Gott sei Dank nicht mehr"
Von Sebastian Berning
Von Sebastian Berning
Twitter
Musik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website