t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungMusik

Megan Thee Stallion muss Show abbrechen – Tränenausbruch wegen Fake-Video?


Wegen viralem KI-Sexvideo?
US-Rapperin Megan Thee Stallion bricht beim Konzert in Tränen aus

Von t-online, spot on news, meh

10.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Megan Thee Stallion: Die Musikerin stand am Wochenende in Tampa auf der Bühne.Vergrößern des BildesMegan Thee Stallion: Die Musikerin stand am Wochenende in Tampa auf der Bühne. (Quelle: IMAGO / ABACAPRESS)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Zuletzt sah sich Megan Thee Stallion mit negativer Presse konfrontiert. Bei einem Konzert der Rapperin kochten jetzt ihre Gefühle hoch.

Megan Thee Stallion landet aktuell nicht nur mit ihrer Musik in den Schlagzeilen. Im Netz kursiert derzeit ein Video, in dem es so aussieht, als hätte die Rapperin Sex. Doch dabei handelt es sich offenbar um computergenerierte Aufnahmen.

Auf X stellte Megan Thee Stallion bereits klar, dass der Clip gefälscht sei. "Es ist wirklich krank, wie ihr alles daran setzt, mich zu verletzen, wenn ihr mich gewinnen seht. Ihr geht zu weit, das ist ein falscher Scheiß", zeigte sie sich kämpferisch. Die Angelegenheit scheint ihr aber näher zu gehen, als es auf den ersten Blick scheint. Bei einem Konzert wurde die 29-Jährige jetzt von ihren Gefühlen übermannt.

Beim Song "Cobra" kamen ihr die Tränen

Am Wochenende stand Megan Thee Stallion in Tampa im US-Bundesstaat Florida auf der Bühne. Die Musikerin wollte gerade ihren Song "Cobra" zum Besten geben, als sie ins Stocken geriet und sichtlich mit den Tränen kämpfte. Immer wieder schüttelte sie ihren Kopf, fächerte sich Luft zu. Doch bereits nach ein paar Zeilen brach ihre Stimme weg, die Hip-Hopperin unterbrach die Performance. Fans hielten den Moment auf Video fest, der Clip wurde bereits mehrfach auf diversen Social-Media-Kanälen geteilt.

Viele Fans vermuten, dass ihr Gefühlsausbruch mit dem gefälschten Sextape in Verbindung steht. Andere glauben hingegen, dass ihr der Text des Songs "Cobra" nahe ging. In dem Titel setzt sich die US-Amerikanerin mit dunklen Stunden ihres Lebens auseinander. "Ja, ich bin deprimiert", rappt sie etwa. "Jede Nacht weinte ich, ich wäre fast gestorben. Und niemand in der Nähe versuchte, es zu verhindern", heißt es außerdem.

Darüber hinaus sorgte Eminem mit seinem neuen Song "Houdini" für Wirbel. Darin macht er sich über traumatische Erlebnisse aus der Vergangenheit von Megan Thee Stallion lustig, indem er auf ihre folgenreiche Beziehung mit Rapper Tory Lanez anspielt. Stallion und Lanez wurde ein lockeres Verhältnis nachgesagt: Nach einem Streit im Jahr 2020 feuerte der Kanadier Schüsse auf die Musikerin ab, diese trafen sie am Fuß. Die Kugelfragmente mussten chirurgisch entfernt werden. Lanez wurde für seinen Angriff zu zehn Jahren Haft verurteilt.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur spot on news
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website