• Home
  • Unterhaltung
  • Musik
  • Rockbands: Roland Leisegang verlĂ€sst Keimzeit


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild fĂŒr einen TextSchĂŒsse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild fĂŒr einen TextGletschersturz: Noch Dutzende VermissteSymbolbild fĂŒr einen TextSturm in Sydney: Frachtschiff gestrandetSymbolbild fĂŒr einen Text"Polizeiruf 110": Kannten Sie die Mutter?Symbolbild fĂŒr einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild fĂŒr einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild fĂŒr einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild fĂŒr einen TextTödlicher Badeunfall in KölnSymbolbild fĂŒr einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild fĂŒr einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustĂŒrSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild fĂŒr einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

Roland Leisegang verlÀsst Keimzeit

dpa / LS

24.04.2013Lesedauer: 1 Min.
Roland Leisegang von Keimzeit
Roland Leisegang von Keimzeit (Quelle: dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schlagzeuger Roland Leisegang (48) verlĂ€sst die Band Keimzeit. Manager Dirk Tscherner nannte familiĂ€re GrĂŒnde als Ursache fĂŒr den Ausstieg und bestĂ€tigte damit einen Bericht der "MĂ€rkischen Allgemeinen". Bis zum nĂ€chsten Konzert am 5. Juli solle ein Nachfolger gefunden werden. Mehrere Namen seien im Spiel.

Die in Brandenburg beheimatete Band wurde 1980 von den vier Geschwistern Norbert (Gitarre, Gesang), Marion (Gesang), Hartmut (Bass) und Roland Leisegang unter dem Namen Jogger gegrĂŒndet und 1982 in Keimzeit umbenannt. Im Schatten der etablierten Rockbands wie Puhdys oder Karat erspielten sich Keimzeit eine große und treue Fanschar. Ihr Song "Irrenhaus" aus dem gleichnamigen DebĂŒtalbum wurde 1990 zu einer Art Wendehit in der DDR. Marion Leisegang hatte die Gruppe 1989 nach der Geburt ihres zweiten Kindes verlassen.

In den neunziger Jahren konnten die Musiker auch in den alten BundeslĂ€ndern viele neue Fans gewinnen. 2012 erschien mit "Kolumbus" das bisher zehnte Studio-Album. Der Keimzeit-Song "Kling Klang" vom 1993er Werk "Bunte Scherben" wurde jĂŒngst von Heino fĂŒr dessen Rockalbum gecovert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Konzert nach SchĂŒssen in Kopenhagen abgesagt
  • Axel KrĂŒger
Von Sebastian Berning, Axel KrĂŒger
Puhdys
Musik

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website