Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

U2-Sänger Bono zeigt Röntgenbild seines Arms

US-Spezialist über Bonos Arm  

"Eine der schlimmsten Verletzungen, die ich je gesehen habe"

04.01.2015, 18:26 Uhr | t-online.de

U2-Sänger Bono zeigt Röntgenbild seines Arms. Röntgenbild von Bonos Ellbogen, der Sänger mit seinem verletzten Arm in einer Schlinge in Dublin. (Quelle: WENN/U2.com)

Röntgenbild von Bonos Ellbogen, der Sänger mit seinem verletzten Arm in einer Schlinge in Dublin. (Quelle: U2.com/WENN)

Nach seinen verheerenden Verletzungen infolge seines Fahrradunfalls vom November vergangenen Jahres hat U2-Frontmann Bono auf dem Blog der Band jetzt ein Röntgenbild seines zertrümmerten Arms gepostet. Auf dem Bild ist die schwarze Titanplatte, die seinen an sechs Stellen gebrochenen Arm zusammenhält, gut zu erkennen. Derweil meldete sich ein führender Ellbogen-Spezialist aus den USA mit einer dramatischen Einschätzung zu Wort: "Das ist eine der heftigsten und komplexesten Ellbogen-Verletzungen, die ich je gesehen habe", sagte der Arzt namens Dr. Robert Klapper der britischen "Daily Mail" zufolge.

Der 54-jährige Rockstar war im November mit seinem Fahrrad im Central Park verunglückt. Er zog sich zahlreiche Verletzungen zu, darunter Brüche an der linken Augenhöhle und ein dreifacher Bruch des linken Schulterblatts. Zudem war sein linker Ellbogen derart zertrümmert, dass der sechsfach gebrochene Knochen aus der Haut ragte. Der Musiker wurde zweimal für mehrere Stunden operiert.

Erst Ende vergangener Woche hatte Bono gesagt, dass er befürchte, nie wieder Gitarre spielen zu können. "Die Genesung ist schwieriger, als ich gedacht habe", fügte er auf der Webseite der Band hinzu.

Doch zumindest hinsichtlich Bonos Gitarrenspiels macht Dr. Klapper, der laut "Daily Mail" schon Jack Nicholson und Dustin Hoffman behandelt haben soll, Mut: "Gitarre zu spielen ist die absolut beste Therapie für seine Verletzung", wird er zitiert.

Derweil hatte Bono auf der Internetseite der Band auch mitgeteilt, dass er sämtliche öffentliche Auftritte abgesagt hat, um für die nächste Tour der Band wieder fit zu sein, die im Mai startet.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal