Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Roxette-Sänger Per Gessle: So steht es um Marie Fredriksson

So geht es Marie Fredriksson von Roxette  

"Auf einem Auge ist sie fast blind"

24.05.2016, 13:39 Uhr | t-online.de

Roxette-Sänger Per Gessle: So steht es um Marie Fredriksson. Roxette auf der Bühne - diesen Anblick wird es nicht mehr geben. (Quelle: dpa)

Roxette auf der Bühne - diesen Anblick wird es nicht mehr geben. (Quelle: dpa)

Roxette wird nie mehr auf der Bühne stehen, die Welttournee wird abgesagt - mit dieser Nachricht schockierte das schwedische Pop-Duo im April seine Fans. Hintergrund sind die gesundheitlichen Probleme von Marie Fredriksson. Wie es um die Sängerin steht, verrät ihr Band-Kollege Per Gessle nun in einem Interview mit RTL.

"Der Krebs ist nicht zurück", erklärt der 57-Jährige und erteilt damit entsprechenden Gerüchten eine Absage. Aber die Behandlung und die Folgen machten Marie das Leben schwer. "Auf einem Auge ist sie fast blind", so Gessle. "Aber schlimmer steht es um ihr Bein. Sie ist sehr eingeschränkt beim Laufen." 


"Sie liebt die Bühne"

Mit gesundheitlichen Problemen kämpft die 57-Jährige, seit bei ihr im Jahr 2002 ein Hirntumor entdeckt und entfernt wurde. Dennoch stand sie mit Roxette weiterhin auf der Bühne - beziehungsweise saß sie bei den letzten Konzerten nur noch auf einem Hocker.

Warum sie sich die Strapazen überhaupt noch antat? Für Gessle eine klare Sache: "Sie liebt die Bühne, sie liebt es zu singen. Die letzten fünf Jahre mit Roxette auf Tour zu sein hat ihr so viel positive Energie gegeben. Und dann immer das tolle und direkte Feedback der Fans." 

"Good Karma" das letzte Album?

Bühnen-Auftritte wird es also nicht mehr geben, und auch das nächste Roxette-Album "Good Karma", das am 3. Juni erscheint, wird aller Voraussicht nach das letzte sein. Gessle will im Interview zwar niemals nie sagen. Aber: "Es wäre sehr überraschend, wenn wir nochmal zurück kämen." 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal