Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Joe Esposito ist tot: Manager von Elvis Presley litt an Demenz

Joe Esposito gestorben  

Freund und Manager von Elvis Presley ist tot

30.11.2016, 10:18 Uhr | t-online.de

Joe Esposito ist tot: Manager von Elvis Presley litt an Demenz. Am 23. November starb Elvis Presleys Freund und Manager Joe Esposito im Alter von 78 Jahren.  (Quelle: dpa)

Am 23. November starb Elvis Presleys Freund und Manager Joe Esposito im Alter von 78 Jahren. (Quelle: dpa)

Sie lernten sich bei der Army kennen, gingen Jahrelang gemeinsam durch dick und dünn. Fast 40 Jahre nach Elvis Presleys Tod ist jetzt auch sein engster Vertrauter, Joe Esposito, gestorben.

Es war eine Freundschaft auf den ersten Blick. Joe Esposito und Elvis Presley lernten sich 1959 kennen, als beide für die US-Army im deutschen Friedberg stationiert waren. Seitdem wich der drei Jahre jüngere Joe der Rock-Legende nicht mehr von der Seite.

Joe Esposito wurde Assistent und Tour-Manager des Musikers, war auch in mehreren Filmen Presleys zu sehen. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche arbeiteten sie zusammen.

Er litt an Demenz

Niemand kannte Elvis so gut wie Joe. Er war sein engster Vertrauter, sein Trauzeuge bei der Hochzeit mit Priscilla. Zehn Jahre später war Joe auch einer der Grabträger bei der Beerdigung des King of Rock'n'Rolls.

Jetzt ist auch Joe Esposito gestorben. Wie seine Tochter Cindy Bahr am Dienstag mitteilte, litt der 78-Jährige zuletzt an Demenz. Bereits am 23. November sei er im kalifornischen Calabasas eines natürlichen Todes gestorben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal