Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Matthias Schweighöfer sagt Konzerte ab - darum enttäuscht er seine Fans

"Tut mir unendlich leid"  

Matthias Schweighöfer sagt Konzerte ab – wegen Dreharbeiten

07.07.2017, 09:30 Uhr | mho, t-online.de

Matthias Schweighöfer sagt Konzerte ab - darum enttäuscht er seine Fans. Zu viel zu tun im Filmbusiness: Matthias Schweighöfer muss einige seiner Konzerte absagen. (Quelle: dpa/Monika Skolimowska)

Zu viel zu tun im Filmbusiness: Matthias Schweighöfer muss einige seiner Konzerte absagen. (Quelle: Monika Skolimowska/dpa)

Eine kleine Auszeit vom Drehen wollte er nehmen und nebenbei 20 Konzerte seiner "Lachen Weinen Tanzen"-Tour geben. Doch Matthias Schweighöfer steht längst wieder vor der Kamera, hat sogar noch viele weitere Filmprojekte in petto – und deshalb zum Unmut der Fans gleich zehn seiner Gigs als Sänger abgesagt.

"Leute, es tut mir unendlich leid wegen den abgesagten Konzerten. Ich werde euch nicht hängen lassen", lässt der musizierende Schauspieler jetzt in einem Statement auf Facebook verlauten und stellt klar, warum es zu den Absagen der Auftritte kam.

Drehprojekte kollidieren mit Konzertterminen

"Es ist mir sehr schwer gefallen, diese Entscheidung zu treffen. Aber wir drehen eine zweite Staffel für eine Serie, die doch mehr Zeit in Anspruch nimmt, als wir gedacht haben, deshalb kollidieren diese Termine genau mit den Konzertterminen", erzählt er. Er verrät nicht, um welche Serie es geht, aber vermutlich um "You Are Wanted". 

Leute, es tut mir unendlich leid wegen den abgesagten Konzerten. Ich werde euch nicht hängen lassen. Seht selbst.... #stellungnahme #lachenweinentanzen

Gepostet von Matthias Schweighöfer am Mittwoch, 5. Juli 2017

Außerdem steht ein Filmprojekt mit Kumpel und Kollege Florian David Fitz auf dem Plan. Aber Matze verspricht seinen Fans: "Ich werde mir etwas einfallen lassen, damit wir uns alle trotzdem sehen und zusammen singen. Was, das werdet ihr noch erfahren. Aber wir werden uns sehen – und singen." Für ihn sei es einfach gerade sehr schwer, alles unter einen Hut zu bekommen.

Von den Tourausfällen betroffen sind die Städte Hannover, Stuttgart, Saarbrücken, Oberhausen, Bremen, Köln, Kempten, Bielefeld, Lingen und Nürnberg, so berichtet die "NOZ".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal