Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Super Bowl: "Unterirdisch" – Twitter-Reaktionen zum Auftritt von Maroon 5

"War das unterirdisch"  

Twitter-Reaktionen zum Super-Bowl-Auftritt von Maroon 5

04.02.2019, 09:16 Uhr | dpa, mho, t-online.de

Super Bowl: "Unterirdisch" – Twitter-Reaktionen zum Auftritt von Maroon 5. Adam Levine: Der Frontmann von Maroon 5 in der Halftimeshow des Super Bowl LIII. (Quelle: hristopher Hanewinckel-USA TODAY Sports)

Adam Levine: Der Frontmann von Maroon 5 in der Halftimeshow des Super Bowl LIII. (Quelle: hristopher Hanewinckel-USA TODAY Sports)

Erst kurz vor dem diesjährigen Super Bowl fand die NFL einen Musikact für die Halbzeitshow. Der Auftritt von Maroon 5 war schließlich unspektakulär. Die Twitter-User finden klare Worte.

Pyrotechnik. Weißer Rauch auf einer Riesenbühne in Form eines "M". Rote Lichtstrahlen, die durch die Arena von Atlanta blitzten. Von der Optik hatte der Auftritt von Maroon 5 auf den ersten Blick alles, was ein gelungenes Halbzeitkonzert beim Super Bowl so braucht. Aber dann lieferten die Kalifornier ein eher müdes Medley aus Radio-Hits – die auch noch großteils von ihrem 17 Jahre alten Debütalbum stammten. Den Fans gefällt das nicht.

Denn auch sonst erschienen die rund 15 Bühnenminuten eher wie eine weitere Station auf einer Maroon-5-Tournee als ein eigens für den Super Bowl konzipiertes Spektakel der Superlative. 

Maroon 5 gepaart mit den Auftritten zweier Rapper und einem kurzen Spongebob-Schwammkopf-Clip in Gedenken an den verstorbenen Erfinder der Cartoon-Figur, Stephen Hillenburg – das Programm wirkte irgendwie zusammengewürfelt und sogar verwirrend.

Hier gibt es einige Twitter-Reaktionen zur diesjährigen Halftimeshow:

Das Publikum zeigt sich nicht begeistert. Für einen Super Bowl viel zu spät drehte Levine auf. Bei "Girls Like You" wurde er umringt von einem Gospelchor, bei der Abschlussnummer "Moves Like Jagger" zog er sein Hemd aus. Dennoch, auch die Medien haben kein Erbarmen: "Keine Liebe für Levin", titelte die "Daily Mail", der "Guardian" schrieb, die Halbzeitshow sei offenbar "dafür gemacht, um wieder vergessen zu werden".

Keine Solidaritätsgeste für Kaepernick

Maroon 5 dürften froh sein, dass dieser Kurzauftritt nun hinter ihnen liegt. Die Kontroverse um Quarterback Colin Kaepernick und die von ihm begonnenen Proteste gegen Polizeigewalt und Unterdrückung von Schwarzen ist längst nicht ausgestanden. Auf eine Solidaritätsgeste für den Footballspieler verzichten Maroon 5. Die Zusage trotz der Debatte hatte Levine damit begründet, dass er ja Musiker sei und kein Politiker.


Ein Desaster blieb bei der Halbzeitshow aus, die Aufmerksamkeit lag anschließend beim Sieg der New England Patriots über die Los Angeles Rams. "Maroon 5 waren eine angemessene Wahl für eine Liga, die viel Fleiß darauf verwendet hat, ihren Status als liebste Freizeitbeschäftigung der Amerikaner zu sichern und für die breite Masse so ansprechend wie möglich zu sein", schreibt der "Guardian". Für die Suche nach einem Künstler für den kommenden Super Bowl gilt: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Twitter-Suche #HalftimeShow

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe