• Home
  • Unterhaltung
  • Musik
  • Schlager-Star Andrea Berg spricht über ihre Anfänge im Musikgeschäft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextPolio-Viren in New York nachgewiesenSymbolbild für einen TextLego siegt vor GerichtSymbolbild für einen TextAffenpocken: mehr Angriffe auf AffenSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextGoldschakal reißt Schafe in BayernSymbolbild für ein VideoLiegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

"Als ich angefangen habe, wurden wir oft noch belächelt"

Von t-online, dpa, mbo

Aktualisiert am 04.04.2019Lesedauer: 2 Min.
Andrea Berg: Ihrer Meinung nach ist Schlager heutzutage viel beliebter als zu ihren Anfängen.
Andrea Berg: Ihrer Meinung nach ist Schlager heutzutage viel beliebter als zu ihren Anfängen. (Quelle: imago/Future Image)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie zählt zu den beliebtesten Stars in der Schlagerbranche. Andrea Berg hat schon lange ihren Durchbruch gefeiert. Auch wenn sie es anfangs gar nicht so leicht hatte.

Denn wie die Sängerin jetzt in einem Interview sagte, haben es Nachwuchskünstler, die heutzutage mit Schlager durchstarten wollen, um ein vielfaches leichter als es damals bei ihr selbst der Fall gewesen ist. Früher wurde ihr Genre nämlich häufig gar nicht richtig ernst genommen, weiß Andrea Berg zu berichten.


Diese Musiker verdienen am meisten

Platz 1: U2 (118 Millionen US-Dollar)
Platz 2: Coldplay (115.5 Millionen US-Dollar)
+28

"Es trifft dahin, wo es hintreffen soll"

"Als ich damals angefangen habe, und zu den Zeiten, als Roland Kaiser, Howard Carpendale, Nicole und Mary Roos noch unterwegs waren, da wurden wir oftmals noch belächelt", sagte die 53-Jährige der Deutschen Presse-Agentur und fügte hinzug: "So hat es sich für einige von uns oftmals angefühlt, zum Beispiel beim Echo."

Heutzutage bedienten sich im Allgemeinen immer mehr Musiker der deutschen Sprache, und die Grenzen zwischen den Stilrichtungen seien fließend. "Da ist völlig egal: Ist es jetzt Schlager, Volksmusik, Pop oder vielleicht Rap?", sagte Andrea Berg weiter. "Völlig schnuppe, es trifft dahin, wo es hintreffen soll, nämlich in die Herzen und Seelen der Menschen."


Vor rund 27 Jahren veröffentlichte Andrea Berg ihr erstes Album "Du bist frei". Während ihrer langjährigen Karriere wurde sie vielfach ausgezeichnet und landetet zig Tophits – beispielsweise "Du hast mich tausendmal belogen" oder auch "Kilimandscharo". Die Schlagersängerin, die in Aspach der Nähe von Stuttgart lebt, zählt mittlerweile zu den erfolgreichsten in Deutschland und füllt auf ihren Tourneen große Stadien.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Wir haben sozusagen umsonst gearbeitet"
Von Sebastian Berning
Von Sebastian Berning
Andrea BergDeutsche Presse-AgenturMary Roos
Musik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website