• Home
  • Unterhaltung
  • Musik
  • Altrocker: "Geiles Konzert. Danke Schwerin!" - Udo Lindenberg auf Tour


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild f├╝r einen TextPolizei nimmt "Querdenken"-Gr├╝nder festSymbolbild f├╝r einen TextEx-FDP-Chef ist totSymbolbild f├╝r einen TextTankrabatt dr├╝ckt InflationsrateSymbolbild f├╝r einen TextDFB-Elf hat jetzt eine PressesprecherinSymbolbild f├╝r einen TextK├Ąufer f├╝r Pleite-Airport gefundenSymbolbild f├╝r ein Video"Gro├če Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild f├╝r einen Text9-Euro-Ticket: Teure Panne in BerlinSymbolbild f├╝r einen TextLimo-Gigant baut SupersportwagenSymbolbild f├╝r einen TextStummer Schlaganfall: So t├╝ckisch ist erSymbolbild f├╝r einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

"Geiles Konzert. Danke Schwerin!" - Udo Lindenberg auf Tour

Von dpa
Aktualisiert am 25.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Udo Lindenberg beim ersten Konzert der Tour "Udopium Live 2022" in Schwerin.
Udo Lindenberg beim ersten Konzert der Tour "Udopium Live 2022" in Schwerin. (Quelle: Jens B├╝ttner/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schwerin (dpa) - Udo Lindenberg war auf Entzug und seine Fans auch. Jetzt hat der Altrocker sein "Udopium" wieder: Er ist zur├╝ck auf der B├╝hne.

Das erste Konzert nach der Corona-Zwangspause in Schwerin ist von den Fans hei├č ersehnt, von manchem wohl auch bang erwartet worden. Haben Pandemie und Lockdown Spuren bei dem inzwischen 76-J├Ąhrigen hinterlassen?

Die Sorgen erweisen sich als unbegr├╝ndet: Lindenberg legt eine zweist├╝ndige Show hin, bei der er alle Register zieht und alles gibt. Keine stimmlichen oder Konditionsschw├Ąchen. "Wir sind wieder da, wo wir hingeh├Âren, wo unser echtes Zuhause ist", ruft Lindenberg sichtlich gel├Âst und gl├╝cklich seinem Panik-Orchester und den 8000 begeisterten Konzertbesuchern in der ausverkauften Sport- und Kongresshalle Schwerin zu. "Geiles Konzert. Danke Schwerin!"

Pandemie-Jahre waren hart f├╝r Lindenberg

Die Jahre der Corona-Pandemie h├Ątten zu den schlimmsten in seinem Leben geh├Ârt, bekennt Lindenberg. Keine Auftritte, er als einziger Gast im Lockdown im Hamburger Atlantic-Hotel, wo er wohnt. Die Korridore abgedunkelt. "Da trifft man auf Geister, gute Geister, b├Âse Geister, Flaschengeister", plaudert er.

Er habe im Lockdown neue Shows entwickelt, sich mit Joggen fit gehalten und viel gemalt, erz├Ąhlt er Journalisten hinter der B├╝hne. Er signiert ein paar Plakate und zeichnet seine M├Ąnnchen drauf. Neben den Plakaten zeichnet er weiter auf der Wand - der Schalk hat Lindenberg nicht verlassen. Das Malen ist Udos zweite Leidenschaft neben der Musik. Seine animierten Zeichnungen flimmern w├Ąhrend des Konzerts ├╝ber die gro├če B├╝hnen-Leinwand und illustrieren seine Songs.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Es schlug ein wie eine Bombe
Erdo─čan und seine Frau Emine kommen in Madrid an: F├╝r seine Zustimmung zum Nato-Beitritt Finnlands und Schwedens kassiert der t├╝rkische Pr├Ąsident viele Zugest├Ąndnisse.


Lindenberg bietet ein Best of aus seiner langen Karriere - von "Honky Tonky Show" bis zum "Sonderzug nach Pankow", von "Cello" bis "Reeperbahn". Das Publikum ist von der ersten Minute an voll dabei, singt mit - als h├Ątte es keine Unterbrechung der Musiker-Publikum-Beziehung durch die Corona-Pandemie gegeben. "Zum ersten Mal auf der B├╝hne nach drei Jahren Entbehrung, Verzicht und Entzug", ruft Lindenberg seinen jubelnden Fans zu. "Das Udopium ist wieder da - endlich!"

"Wir brauchen Utopien"

Lindenberg schleicht und t├Ąnzelt und h├╝pft ├╝ber die B├╝hne wie eh und je, wirbelt das Mikro herum, sch├Ąkert mit T├Ąnzerinnen und S├Ąngerinnen. Rund 150 Mitwirkende sind dabei, das Panikorchester nat├╝rlich und auch ein Kinderchor. Politische Statements d├╝rfen nicht fehlen - Udo Lindenberg l├Ąstert ├╝ber den Zustand der Katholischen Kirche, feiert die Schwulenbewegung und ├Ąu├čert sich auch zum Ukraine-Krieg.

Zwischen den Songs "Wozu sind Kriege da" und "Wir ziehen in den Frieden" sagt er: "Auch wenn manche sagen, Pazifismus w├Ąre heute naiv: Wir brauchen doch Utopien. Trotz allem Realismus, wir d├╝rfen die Utopie niemals aufgeben. Es geht um die Zukunft unserer Kinder, in der Ukraine, in Russland und in Deutschland und ├╝berall auf der Welt."

Udo Lindenberg und seine Anh├Ąnger haben ihr "Udopium" wieder. Die Fans werden sich auf die 20 Konzerte freuen, die dem Schweriner Tourauftakt bis zum 10. Juli folgen, von Berlin bis M├╝nchen und von Mannheim bis Hamburg. Alle sind nach Angaben des Managements bis auf Restkarten ausverkauft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke
Ein Kommentar von Nils K├Âgler
LockdownSchwerin
Musik

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website