t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Mark Zuckerberg wäre bereit für Käfigkampf mit Elon Musk


Cage-Fight der Nerds?
Mark Zuckerberg will gegen Elon Musk kämpfen

Von t-online, Seb

Aktualisiert am 22.06.2023Lesedauer: 2 Min.
Mark Zuckerberg: Der Facebook-Gründer nimmt Elon Musks Herausforderung an.Vergrößern des BildesMark Zuckerberg: Der Facebook-Gründer nimmt Elon Musks Herausforderung an. (Quelle: IMAGO / agefotostock)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Macho-Verhalten oder Kräftemessen der Supernerds? Die Tech-Größen Mark Zuckerberg und Elon Musk könnten sich bald im Käfig prügeln. Was dahinter steckt.

Bald schon könnten im Kampf der Kurznachrichtendienste die Fäuste fliegen. Als Mark Zuckerbergs Konzern Meta im Mai einen Konkurrenten zum Social-Media-Dienst Twitter ankündigte, schrieb Elon Musk: Das könne man im Ring austragen. Nun gibt es eine Antwort von Zuckerberg. Doch ob diese Musk gefällt?

Elon Musk fordert Mark Zuckerberg heraus

So hat Musk in einem Tweet vor wenigen Tagen geschrieben: "Ich bin offen für einen Käfigkampf, falls er es ist. Lol." Mit einem sogenannten Käfigkampf meint man einen körperlich intensiven Schlagabtausch. Es ist Teil der Mixed Martial Arts und gilt als Vollkontaktsport. Es wird ohne Boxhandschuhe gekämpft. Es darf geschlagen und getreten werden. Trotzdem dürfen keine Schläge unter die Gürtellinie, an den Hinterkopf, an die Nieren sowie an die Wirbelsäule ausgeübt werden.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Und der 39 Jahre alte Gründer der Social-Media-Plattform Facebook wäre offen für den Faustkampf mit dem Tesla-Chef, der übrigens zwölf Jahre älter ist. So antwortete er nicht direkt auf den Tweet, sondern teilte bei Instagram einen Screenshot von Musks Tweet und schrieb dazu: "Sende mir den Treffpunkt."

Musk wiederum antwortet bei Twitter auf den Tweet eines Users, der einen Screenshot von der Screenshot-Story Zuckerbergs gemacht hat, mit einem Vorschlag. "Vegas Octagon", so Musk. Es wird also Zeit, dass ein Screenshot dieses Tweets an Mark Zuckerberg geleitet wird, damit er auf seiner eigenen Plattform antworten kann.

Die größte Herausforderung wird möglicherweise gar nicht der Kampf selbst sein, sondern die komplizierte Kommunikation der CEOs mit den übergroßen Egos.

Verwendete Quellen
  • twitter.com: Profil von @elonmusk
  • instagram.com: Profil von zuck
  • theverge.com: "Mark Zuckerberg is ready to fight Elon Musk in a cage match" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website