t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Madonna: Zwischen Drogen und Kokoswasser – Ihr ungewöhnlicher Lebensstil


Drogen und Kokoswasser
Der extravagante Lebensstil von Madonna

Von t-online, Seb

29.06.2023Lesedauer: 3 Min.
Madonna: Sie ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten.Vergrößern des BildesMadonna: Sie ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen der Welt. (Quelle: Mondadori Portfolio/Getty Images)
Auf WhatsApp teilen

Madonna ist zusammengebrochen, wurde auf der Intensivstation behandelt. Die "Queen of Pop" ist für ihren extremen Lebensstil bekannt.

Die Musikerin Madonna soll bewusstlos in ihrer New Yorker Wohnung aufgefunden worden sein, mehr dazu lesen Sie hier. Wie ihr Manager bestätigt, werde sie weiterhin medizinisch behandelt, muss ihre geplante Welttournee unterbrechen. Dennoch gibt er Entwarnung, sagt, dass die 64-jährige Sängerin wieder genesen werde.

Wer sie auf der Bühne gesehen hat, der weiß, dass sie körperlich fit ist. Doch Madonna führte über weite Strecken ihrer Karriere einen Lebensstil der Marke Sex, Drugs & Rock 'n' Roll. Wenn auch nur wenige Drugs involviert waren.

2021 sorgte die Queen of Pop allerdings für Aufsehen, als sie an einer Bong in Penisform zog. Diese wird, auch in anderen Formen und Farben, zum Konsum von Marihuana und anderen Substanzen genutzt. Ein Foto davon veröffentlichte sie damals zu ihrem 63. Geburtstag. Da war das gute Stück schon nicht mehr neu. Ein Freund soll es ihr bereits zum 55. Geburtstag geschenkt haben. Die Sängerin habe es seitdem hin und wieder benutzt.

Madonna über Drogen: "Ich bin viel zu sehr Mimose"

Dennoch: Eine Drogensucht der Sängerin war und ist nicht bekannt. So erzählte sie 2015 dem Musikmagazin "Mojo", dass sie gerne mehr Drogen genommen hätte. "Mein Problem ist, dass ich nicht das Durchhaltevermögen habe, um Drogen zu nehmen", so Madonna damals. "Wenn ich welche nehme, bin ich anschließend tagelang völlig fertig. Ich kann dann nichts machen und ich möchte diese Unannehmlichkeit nicht in meinem Leben haben." Dennoch habe sie den Rausch, auch wenn nur gelegentlich, stets genossen.

Selbst in ihren Zwanzigern, als sie gerade durchstartete, habe sie zwar "dies und das" probiert, aber nie allzu regelmäßig illegale Substanzen konsumiert. "Ich bin da einfach viel zu sehr Mimose. Ich bin Tänzerin und möchte meinen Körper nicht zerstören", so Madonna in dem Interview.

So hält Madonna sich fit

Deswegen arbeitet sie auch mit 64 Jahren noch hart an ihrer Fitness. Die braucht sie auch für ihre Performance-geladenen Konzerte. Die "Material Girl"-Sängerin steht nicht nur an ihrem Mikrofon, sondern tanzt über weite Teile ihrer Auftritte anstrengende Choreografien. Dafür trainiert sie sechs Tage die Woche.

Sie macht viel Ausdauer- und Kraftsport. Sie macht Aerobic, betreibt Intervalltraining und Pilates. Zudem tanzt sie. In einem Interview mit dem "Life & Style"-Magazin sagte sie einst: "Ich wurde nicht mit dem Körper von Gisele Bündchen geboren. Daher muss ich dafür arbeiten. Ich habe schon immer getanzt und trainiert. Ich mag es, Neues auszuprobieren und damit meinen Körper zu schockieren."

2022 berichtete die Musikerin, dass sie das sogenannte Ashtanga Yoga für sich entdeckt habe. Dies gilt als Königsdisziplin des Yogas. Jede der sechs sogenannten Serien folgt einer festgelegten Abfolge von Bewegungen, die jeweils fünf Atemzüge lang gehalten werden müssen. Selbst erfahrenen Yogis kann das schwerfallen. Eine Session kann bis zu drei Stunden dauern. "Es ist ein bisschen wie Tanzen", sagte Madonna.

Das isst Madonna

Ihre Ernährung ist alles andere als gewöhnlich. Sie ernährt sich seit Jahren nach einer strikten makrobiotischen Diät, isst deshalb nur Bohnen, Nüsse und Gemüse. Allerdings auch hier nicht alles.

Sie isst Brokkoli, Grünkohl, Kürbis, Radieschen und Karotten. Auch Seetang und diverse Algenarten sind erlaubt. Gerade die Wasserpflanzen gelten als Superfood. Hin und wieder isst Madonna Fisch. Auf Fleisch und Milchprodukte verzichtet sie hingegen.

Bei Getränken greift sie zu Tee. Am liebsten Ingwertee, der gut für den Blutdruck sein soll, oder Mate-Tee, der förderlich für Geist und Verdauung ist. Außerdem trinkt Madonna viel Kokoswasser. Sie hat sogar vor neun Jahren anderthalb Millionen Dollar in eine Firma investiert, die dieses produziert.

Verwendete Quellen
  • themirror.co.uk: "Madonna reveals she quit drugs for good because they used to 'destroy' her for 'days and days'" (englisch)
  • lifeanststylemag.com: "Madonna Reveals Her Secrets to Staying Fit at 60: ‘You Got to Work for It’" (englisch)
  • eatthis.com: "Madonna Looks So Fit at 64 and These Are Her Secrets" (englisch)
  • lotuscrafts.eu: "Ashtanga Yoga: Alles über den Yoga-Stil und die 6 Serien"
  • bild.de: "Madonna nuckelt nicht nur am Jungbrunnen"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website