t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Emma Stone bei Premiere von "Poor Things": Cut-out-Kleid polarisiert


Meisterwerk oder Käse?
Emma Stone polarisiert in ausgefallenem Cut-out-Kleid

Von t-online, spot on news, amoh

07.12.2023Lesedauer: 2 Min.
1836323155Vergrößern des BildesEmma Stone: Ihr Outfit rief unterschiedliche Reaktionen hervor. (Quelle: Cindy Ord)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Emma Stone hat am Mittwochabend bei einer Filmpremiere in New York City alle Blicke auf sich gezogen. Sie kam in einer gelben Robe mit speziellen Ausschnitten.

Hollywoodstar Emma Stone hat bei der Filmpremiere zu "Poor Things" in New York City einen glanzvollen Auftritt hingelegt. Die Schauspielerin, die im Film die Hauptrolle spielt, trug ein gelbes Kleid von Louis Vuitton, das mit funkelnden Pailletten viel Glamour versprühte. Ein besonderer Hingucker waren die über die Robe verteilten Cut-outs, die mit transparentem Stoff bedeckt waren. Die sorgten teilweise aber auch für Irritationen.

Zu dem Kleid mit dünnen Trägern, kleiner Schleppe und tiefem Ausschnitt kombinierte Stone eine Statement-Choker-Kette mit schwarzem Band und opulenter Glitzerblüte. Mit kleinen Ohrsteckern hielt sie die restliche Schmuckauswahl dezent. Ihre Haare hatte sie im Seitenscheitel zurückgesteckt, beim Make-up wählte die 35-Jährige etwas Mascara und einen himbeerroten Lippenstift.

Bei vielen Menschen kam das Outfit gut an, wie aus den sozialen Medien hervorgeht. "Wunderschön!", schrieb etwa eine Nutzerin auf Instagram. "Einfach atemberaubend", stimmte jemand weiteres zu. "Es ist einmalig", staunte eine andere Person.

"Das Kleid ist merkwürdig"

Jedoch assoziierten einige Menschen die löchrigen Cut-outs auch mit einem bestimmten Lebensmittel: mit Käse. "Das Kleid sieht aus wie der Käse, den ich zu Hause habe", fand ein User. "Greyerzer", kommentierte jemand anderes kurz und knapp. Dabei handelt es sich um einen Schweizer Hartkäse aus Kuhmilch, der meist feine Löcher aufweist. "Ich liebe Emma, aber das Kleid ist merkwürdig", so ein weiterer Kommentar.

In der düsteren Komödie "Poor Things" wird der verstorbenen Bella, gespielt von Stone, von einem Wissenschaftler, verkörpert von Willem Dafoe, das Gehirn eines Kindes eingesetzt und sie wieder zum Leben erweckt. Der griechische Regisseur Giorgos Lanthimos ist für seinen Film bereits mit dem Goldenen Löwen geehrt worden.

Für die Fotografen in New York posierten neben Lanthimos und Stone auch ihre Co-Stars, allen voran Willem Dafoe, Margaret Qualley und Mark Ruffalo, der im Film den Anwalt Duncan Wedderburn verkörpert. Als prominenter Gast war Taylor Swift zugegen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website