t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

"Die Kinder vom Alstertal": Das wurde 25 Jahre später aus "Hexe"


"Die Kinder vom Alstertal"
Das macht "Hexe" heute – über 25 Jahre nach Start der Serie

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 28.02.2024Lesedauer: 2 Min.
"Die Kinder vom Alstertal": Hexe, Kiki, Timo, Merle, Lisa und Tobias – deren Darstellerinnen und Darsteller haben sich heute teils aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.Vergrößern des Bildes"Die Kinder vom Alstertal": Hexe, Kiki, Timo, Merle, Lisa und Tobias – deren Darstellerinnen und Darsteller haben sich heute teils aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. (Quelle: IMAGO / United Archives)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Vor mehr als 25 Jahren startete die Serie "Die Kinder vom Alstertal" im Fernsehen. Einer der früheren Stars der Serie steht noch heute vor der Kamera: Marleen Lohse.

Schauspielerin Marleen Lohse startete ihre Karriere schon früh – mit "Die Kinder vom Alstertal". In der Serie spielte sie von 1998 bis 2004 die Julia Clement, besser bekannt als "Hexe". Noch heute wird sie dann und wann mit der Rolle in Verbindung gebracht – und mit einer aktuellen. Nämlich mit Jule Christiansen in der ARD-Krimireihe "Nord bei Nordwest".

Die Rolle der Tierärztin spielt die 40-Jährige seit 2014 und inzwischen in über 20 Folgen. Hinzu kommen Gastauftritte in bekannten deutschen Serien, beispielsweise in "SOKO Wismar", "In aller Freundschaft", im "Tatort" oder in "Notruf Hafenkante". Zwischen 2006 und 2009 war sie in sechs Episoden von "SOKO Leipzig" zu sehen. 2019 und 2020 wurden die Miniserien "Bella Germania" und "Unsere wunderbaren Jahre" gezeigt, in denen Lohse jeweils eine Rolle übernahm.

"Habe mich noch lange als Kinderdarstellerin wahrgenommen"

Zudem gastierte sie nach ihrer Ausbildung an verschiedenen Theatern und gehörte zum Ensemble des Maxim-Gorki-Theaters in Berlin. "Allerdings habe ich mich noch lange als Kinderdarstellerin wahrgenommen und wurde auch viel damit assoziiert. Das musste ich erst mal loslassen und den Beruf sowie das Leben in einer so unsteten Branche erlernen. Dranbleiben und sich weiterbilden hat mir geholfen", sagte Marleen Lohse Anfang 2021 im Gespräch mit t-online.

Dabei wollte Lohse gar nicht unbedingt Schauspielerin werden, auch wenn die Leidenschaft dahingehend immer da gewesen sei, wie sie t-online verriet. Früher hatte sie eine Karriere als Kunstturnerin ins Auge gefasst, kam zum "Alstertal", weil die Regisseurin ein Kind gesucht hatte, das turnen kann. "Ich war neugierig, habe Ja gesagt und so kam dann eines zum anderen", erzählte sie t-online und betonte: "Es ging mir damals buchstäblich ums Spielen und das haben wir gemacht. Sicherlich hatte diese Zeit aber großen Einfluss auf meine spätere Berufswahl."

Marleen Lohse lebt in Berlin und ist seit 2021 verheiratet. Seit September 2022 ist sie Mutter eines Kindes. Neben der Schauspielerei widmet sie sich auch dem Singen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website