t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Schlagerstar Tina Rainford (†77): Die "Silver Bird"-Sängerin ist tot


"Silver Bird" machte sie weltberühmt
Schlagerstar Tina Rainford ist tot

Von t-online, jdo

23.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Tina Rainford: Die Sängerin ist im Alter von 77 Jahren gestorben.Vergrößern des BildesTina Rainford: Die Sängerin ist im Alter von 77 Jahren gestorben. (Quelle: Tina Rainford)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Mit "Silver Bird" feierte sie Mitte der Siebzigerjahre weltweit große Erfolge. Nun ist Sängerin Tina Rainford im Alter von 77 Jahren gestorben.

Die Schlagerbranche trauert um Tina Rainford. Die Sängerin, die mit bürgerlichem Namen Christa Zalewski hieß und zu Beginn ihrer Karriere als Peggy Peters auftrat, ist tot. Sie starb am Freitag im Alter von 77 Jahren, wie ihr Ehemann SWR4 bestätigte.

"'Silver Bird' war ein Hit und es war ihr Song", heißt es zu der Bekanntgabe und einem Schwarz-Weiß-Foto der Sängerin, unter dem zahlreiche Fans ihre Trauer bekunden.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Silver Bird" hatte Tina Rainford 1976 weltberühmt gemacht. Das Lied wurde von Drafi Deutscher produziert und neben der deutschen Version auch auf Englisch eingesungen. Der Song erreichte die Top 20 der amerikanischen Country- und Westerncharts und wurde millionenfach verkauft. Tina Rainford trat in den USA auf und sang mit den dortigen Stars der Szene.

Drafi Deutscher war ihr Jugendfreund

Es war nicht die erste erfolgreiche Zusammenarbeit mit Drafi Deutscher. Seit ihrer Jugend verband die beiden Sänger eine enge Freundschaft. 1962 gewannen sie als Duo einen Talentwettbewerb anlässlich der Funkausstellung in Berlin. Daraufhin bekam Christa Zalewski einen Plattenvertrag und trat zunächst unter dem Pseudonym Peggy Peters auf. Ende der Sechziger stand sie dann mit ihrem späteren Ehemann Peter Rainford erstmals als Tina auf der Bühne.

Im Jahr 1972 nahm sie ein Duett mit Drafi Deutscher auf, das Lied "Alaska". Sie setzten ihre Zusammenarbeit fort und brachten Singles wie "Ein sechs Jahre alter Whisky" oder "Ich will dich" heraus. Nach dem Erfolg mit "Silver Bird" sang Tina Rainford sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch. Mit "Charly Boy" und "Fly Away Pretty Flamingo" gelangen ihr weitere Hits.

In den Achtzigern zog sich die Sängerin von der Bühne zurück, feierte zehn Jahre später aber ein Comeback. Ihr letztes Album erschien 2016. Zuletzt lebte Tina Rainford mit ihrem zweiten Ehemann, dem Künstler Ralph Hedley, auf Mallorca.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website