t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Sophia Thomalla schießt im Netz gegen die Medienbranche


"Glaubwürdigkeit und Kante" fehlen
Sophia Thomalla wettert gegen Medienbranche

Von t-online, meh

02.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Sophia Thomalla: Die Moderatorin findet kritische Worte für die Unterhaltungswelt.Vergrößern des BildesSophia Thomalla: Die Moderatorin findet kritische Worte für die Unterhaltungswelt. (Quelle: IMAGO / MIS)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Zuletzt zog sich Sophia Thomalla aus der Öffentlichkeit zurück. Auf Instagram verrät die Moderatorin nun, dass das einen ganz bestimmten Grund hat.

Bereits als Teenager flanierte sie an der Seite ihrer berühmten Mutter Simone Thomalla über die roten Teppiche der Republik. Über die Jahre hat sich Sophia Thomalla jedoch selbst zum Promi entwickelt. Sie moderiert, schauspielert und modelt – und erfreut fast anderthalb Millionen Fans auf Instagram.

Ihren Social-Media-Followern ist nicht entgangen, dass Sophia Thomalla zuletzt selten das Blitzlichtgewitter suchte. In einer Instagram-Fragerunde wollte ein User wissen, ob die 34-Jährige ihren Job noch gerne macht – und Thomallas Antwort hat es in sich.

"Was machen die eigentlich hier?"

Zunächst beruhigt Sophia Thomalla ihre Fans: Sie stehe nach wie vor gerne als Moderatorin vor der Kamera, doch das Drumherum bereite ihr immer weniger Freude. "Die ständigen Maßregelungen, wie man zu denken hat und die daraus resultierenden Konsequenzen, nur weil man sich nicht an die Verhaltensregeln hält, nerven mich", erklärt der TV-Star. Sie gönne sich daher regelmäßig eine Pause vom Medienrummel.

Als Resultat nahm Sophia Thomalla zuletzt selten an öffentlichen Veranstaltungen teil. In ihrer Instagram-Story verrät sie, dass der Gang über den roten Teppich zunehmend Unbehagen in ihr auslöse: "Ich habe keine Lust dort mit Leuten stehen zu müssen, wo ich mich frage: Was machen die eigentlich hier?" Bei vielen Prominenten fehle ihr heutzutage die Authentizität. "Etwas mehr Glaubwürdigkeit und Kante würde der Branche generell ganz guttun", stellt die gebürtige Berlinerin fest.

2023 sah sich Sophia Thomalla mit Kritik der RTL-Zuschauer konfrontiert. Die Ankündigung, dass sie in der Flirtshow "Are You The One?" erneut als Moderatorin vor der Kamera stehen wird, kam nicht bei allen Fans des Formats gut an. Denn wenige Wochen zuvor nutzte Thomalla ihr Social-Media-Profil, um ihre Unterstützung für ihren Ex-Partner Till Lindemann auszudrücken.

Der Rammstein-Frontmann sah sich zu dieser Zeit mit schweren Vorwürfen konfrontiert. Es ging um sexuelle Übergriffe, Drogen- und Machtmissbrauch: Die Ermittlungen gegen den Rammstein-Frontmann wurden jedoch eingestellt. Der Support seiner Ex-Freundin stieß bei den "Are You The One"-Fans trotzdem auf Unverständnis. "Ihr Rammstein-Support weiterhin geht gar nicht" und "sie ist der Grund, die Show nicht zu schauen", war auf Instagram zu lesen.

Trotz der Erfahrungen der vergangenen Monate findet Sophia Thomalla zum Abschluss ihres ausführlichen Social-Media-Beitrags versöhnliche Worte: "Ich arbeite mit großartigen Teams zusammen und habe sensationelle Geschäftspartner."

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website