t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such IconE-Mail IconMenĂŒ Icon



HomeUnterhaltungStars

Meg Bennett aus "General Hospital": US-Soapstar ist tot


Krebskampf verloren
US-Soapstar Meg Bennett ist tot

Von t-online, meh

Aktualisiert am 22.04.2024Lesedauer: 2 Min.
Meg Bennett: Die Schauspielerin starb an den Folgen ihrer Krebserkrankung.VergrĂ¶ĂŸern des BildesMeg Bennett: Die Schauspielerin starb an den Folgen ihrer Krebserkrankung. (Quelle: IMAGO / Everett Collection)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Mit ihren Rollen in "Schatten der Leidenschaft" und "General Hospital" wurde Meg Bennett zum TV-Star. Jetzt ist die Schauspielerin im Alter von 75 Jahren gestorben.

Helen Margaret Bennett, wie die Schauspielerin mit bĂŒrgerlichem Namen hieß, wuchs im kalifornischen Pasadena auf. FrĂŒh erkannte sie ihre Leidenschaft und studierte Schauspielerei an der Northwestern University. Mit 23 Jahren zog sie nach New York City und gehörte dort zur Originalbesetzung der Broadway-Produktion "Grease" – der Start ihrer Karriere.

1980 wurde Meg Bennett als Julia Newman in der Soap "Schatten der Leidenschaft" besetzt. Es folgten weitere Rollen in Serien wie "California Clan". Doch die TV-Darstellerin hatte grĂ¶ĂŸere PlĂ€ne: Sie fokussierte sich immer mehr auf ihre AutorentĂ€tigkeiten und ĂŒbte bei Formaten wie "General Hospital" eine DoppeltĂ€tigkeit als Schauspielerin und Drehbuchautorin aus. Zuletzt zeigte sich Bennett jedoch selten in der Öffentlichkeit. Grund: Ihre Krebserkrankung, die sie jetzt auch das Leben kostete.

Meg Bennett hat bis zum Schluss gearbeitet

"Meg hat ihren Kampf gegen den Krebs verloren", gibt ihre Familie in der US-amerikanischen Tageszeitung "Los Angeles Times" bekannt. Ihr Job habe ihr bis zum Schluss Freude bereitet. "Sie hat mit Hingabe mit Kindern gearbeitet, geschrieben und sich mit ihrer weit verstreuten Familie und ihren Freunden beschÀftigt", erklÀren ihre Angehörigen.

Meg Bennett hinterlÀsst ihren Ehemann Robert Guza, Jr., den sie wÀhrend ihrer Arbeit bei "General Hospital" kennengelernt hatte. "Sie hÀtten dieses Jahr ihren 20. Hochzeitstag gefeiert", schreibt die Familie. Auch ihr Bruder, ihre Schwester, ihre zwei Stieftöchter, ihre vier Enkelkinder sowie "eine Schar" von Nichten und Neffen trauern um die US-Amerikanerin.

Im Laufe ihrer Karriere gewann Meg Bennett zahlreiche Preise. So wurde sie 1995 mit einem Daytime Emmy fĂŒr das beste Drehbuch fĂŒr "General Hospital" ausgezeichnet. FĂŒr die Serie erhielt sie außerdem drei Writers Guild of America Awards. Damit es bei den Preisverleihungen nicht zu Verwechslungen kommt, Ă€nderte sie ihren Namen von Helen Margaret Bennett zu Meg Bennett: So sei bei den Screen Actors Guild ihren Aussagen zufolge bereits eine Helen Bennett registriert gewesen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website