t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

EM: Bastian Schweinsteiger für Moderation mit Esther Sedlaczek kritisiert


"Wirkt extrem lustlos"
Bastian Schweinsteiger für EM-Moderation kritisiert

Von t-online, dra

Aktualisiert am 25.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Bastian Schweinsteiger: Er fungiert während der EM 2024 als Experte.Vergrößern des BildesBastian Schweinsteiger: Er fungiert während der EM 2024 als Experte. (Quelle: IMAGO/Frank Hoermann / SVEN SIMON)
Auf WhatsApp teilen

Bei der EM 2024 ist Bastian Schweinsteiger als Experte im TV zu sehen. Doch seine Co-Moderation mit Esther Sedlaczek stößt auf Kritik.

Ex-Fußballprofi Bastian Schweinsteiger ist bei der diesjährigen EM als Experte im Einsatz und moderiert zusammen mit Esther Sedlaczek für die ARD. Ganz reibungslos und ohne Kritik läuft das jedoch nicht immer ab, wie sich unter anderem bei der Partie Deutschland gegen die Schweiz am Sonntag, dem 23. Juni, zeigte. Ein Patzer des Ex-Spielers sorgte für Belustigung auf der Plattform X. Dort geriet Schweinsteiger aber auch für seinen Moderationsstil in die Kritik.

Am gestrigen Abend gingen Bastian Schweinsteiger und Esther Sedlaczek schon vor dem Anpfiff des Deutschlandspiels, der um 21 Uhr war, auf Sendung. Zu einem Zeitpunkt wollte der Fußballweltmeister von 2014 zu seinem Mikrofon greifen, schnappte sich stattdessen jedoch einen Kaffeebecher. "Du brauchst immer noch dein Mikro. Wir wollen dich schon hören", scherzte seine Co-Moderatorin daraufhin. Der Moment belustigte nicht nur Sedlaczek, sondern auch die ARD-Zuschauer. "Schweinsteiger redet in seinen Kaffee anstatt ins Mikro" und "Schweinsteiger moderiert in einen Kaffeebecher... Jetzt haben wir alles gesehen", schrieben einige User auf X.

"Er steht da herum, murmelt Banalitäten"

Während der Kaffeebecher-Patzer eher heiter kommentiert wurde, fand sich auf der Plattform jedoch auch Kritik an Schweinsteigers Arbeit. "Bastian wirkt dieses Mal extrem lustlos. Oder bilde ich mir das ein?", hieß es in einem Tweet. Ein User warf daraufhin ein, Schweinsteiger wirke "eher genervt" von seiner Co-Moderatorin, doch der erste Kommentator legte nach: "Wie auch immer … er steht da herum für sehr viel Geld, murmelt Banalitäten, ist langweilig. Wenn er nicht happy ist? Soll er heimgehen. Er ist am Rande der Unzumutbarkeit."

Zudem kritisierten User die Sprechweise des Fußballexperten. "Könnte Schweinsteiger endlich aus dem Mund und nicht aus der Nase reden, würde sich bestimmt besser anhören", schrieb jemand. Zu einem Clip, in dem der "Let's Dance"-Juror Jorge González zu sehen ist, hieß es: "Schweinsteiger ähnlich gut zu verstehen wie er hier."

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Die haben einfach Spaß vor der Kamera"

Andere empfanden Bastian Schweinsteiger dagegen als "unfassbar sympathischen Kommentator" und waren zudem von ihm und Sedlaczek als Duo begeistert: "Brauche eine Bastian-Schweinsteiger- und Esther-Sedlaczek-Zusammenfassung", wünschte sich jemand ein Best-of ihrer gemeinsamen TV-Szenen. "Die haben einfach Spaß vor der Kamera, dadurch passt das", "Das Kult-Duo Schweinsteiger und Sedlaczek wieder zuverlässig am Abliefern" und "Einziges Sommermärchen, was ich dieses Jahr brauche, ist Basti Schweinsteiger und Esther Sedlaczek", schwärmten weitere X-Nutzer.

Einige dichteten den beiden Co-Moderatoren einen Flirt an. "Da geht was", so ein Tweet. Das stieß jedoch auf Kritik: "Find's vor dem Hintergrund, dass Schweinsteiger verheiratet ist, immer unangenehm, wenn Leute ihn und Sedlaczek, wenn auch ironisch, zusammen sehen."

Verwendete Quellen
  • Recherche auf X
  • Eigene Beobachtungen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website