Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Uma Thurmans Stil-Wandel sorgt für Debatte um Schönheits-OPs

Hat sie oder hat sie nicht?  

Uma Thurman: Heftige Debatte um Beauty-OPs

12.02.2015, 15:11 Uhr | dpa, t-online.de

Uma Thurmans Stil-Wandel sorgt für Debatte um Schönheits-OPs. Uma Thurman (li.) nach ihren angeblichen Beauty-Eingriffen und zuvor (re.). (Quelle: AP/dpa)

Uma Thurman (li.) nach ihren angeblichen Beauty-Eingriffen und zuvor (re.). (Quelle: AP/dpa)

Der neue Look von "Kill Bill"-Star Uma Thurman hat eine heftige Debatte um Schönheits-Eingriffe ausgelöst. In Internet-Einträgen und in der Presse ist von Lidstraffung und Botox die Rede. Jetzt hat sich Thurmans Stylist Troy Surratt eingeschaltet und die Spekulationen als absurd bezeichnet. "Ehrlich gesagt überrascht mich die ganze Diskussion", sagte der Make-Up-Künstler der US-Zeitschrift "People". Zugleich stritt er ab, dass sich die Schauspielerin Beauty-Eingriffen unterzogen habe.

Thurman, die seit jeher für ihre natürliche Schönheit bewundert wird, war Anfang dieser Woche bei der Premiere ihrer neuen Fernsehserie "The Slap" in New York mit ihrem veränderten Aussehen aufgefallen. Das führte prompt zu Internet-Kommentaren darüber, dass sie kaum mehr zu erkennen gewesen sei.

"Warum tun sich Frauen das bloß an?"

"Oh mein Gott", schrieb ein User auf Facebook. "Von einer der schönsten Frauen der Welt zu einer entsetzlich aussehenden Lady! Warum tun sich Frauen das bloß an?", fragte sich der Verfasser des Eintrags. "Glaubt Uma wirklich, dass diese schockierende kosmetische Chirurgie sie attraktiver gemacht hat? Sie ist jetzt ein echter Schocker, und das ist eine Tragödie!"

Gegenüber der "Daily Mail" sprach Mark Norfolk, der Direktor einer britischen Schönheitsklinik, per Ferndiagnose sogar von einer "dramatischen Transformation". Seiner Meinung nach habe es die Schauspielerin klar "übertrieben". Ihn wundere vor allem, dass Thurmans Augenpartie plötzlich völlig anders aussehe, weshalb auch er eine Lidstraffung vermute. Dass Thurman keinen Eyeliner aufgetragen habe, wertete er als Indiz dafür, dass die Schauspielerin eine Infektion vermeiden wolle. Aber auch mit Botox und einem chemischen Peeling könnte Thurman ihrer Optik Norfolk zufolge nachgeholfen haben.

Stylist bestreitet Gerüchte

Rückendeckung für die 44-Jährige kommt von ihrem Stylisten Troy Surrat. Frauen sollten heutzutage die Freiheit haben, mit verschiedenen Looks zu experimentieren, sagte er. "Es ist nur Make-Up und am Ende des Tages kann man alles abwaschen", bestritt er die Spekulationen um Beauty-Eingriffe bei der Schauspielerin.

Erst im vergangenen Oktober hatte "Bridget Jones"-Darstellerin Renée Zellweger mit einem deutlich verjüngten Gesicht weltweit für Aufsehen gesorgt. Spekulationen über Eingriffe hatte sie damit gekontert, dass ihr veränderter Lebensstil für den Wandel verantwortlich sei. Zellweger sagte dem "People"-Magazin: "Ich bin froh, dass Leute finden, dass ich anders aussehe." Sie führe nun ein anderes, glücklicheres Leben und sei sogar begeistert darüber, dass man ihr dies möglicherweise ansehe. So wie nun bei Thurman blieb es letztlich den Fans des Filmstars überlassen, welcher Version sie Glauben schenken.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal