Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nach Kevin Spacey-Skandal: Netflix stellt "House of Cards" ein

Nach Belästigungsvorwürfen  

Netflix stellt "House of Cards" ein

31.10.2017, 21:48 Uhr | rix, t-online.de

Nach Kevin Spacey-Skandal: Netflix stellt "House of Cards" ein. Nach der sechsten Staffel von "House of Cards" ist Schluss. (Quelle: imago)

Nach der sechsten Staffel von "House of Cards" ist Schluss. (Quelle: imago)

Vor mehr als 30 Jahren soll Hauptdarsteller Kevin Spacey einen damals 14-jährigen Jungen sexuell näher gekommen sein. Nur wenige Stunden nach Bekanntwerden der Missbrauchsvorwürfe hat Netflix mitgeteilt, die Erfolgsserie "House of Cards" zu beenden.

"Die sechste Staffel ist unsere letzte Staffel", verkündete eine Sprecherin. Das Aus der Serie sei jedoch bereits vor einigen Monaten getroffen worden und soll nichts mit den sexuellen Übergriffen des Oscarpreisträgers zu tun haben.

"Variety" hingegen veröffentlichte ein gemeinsames Statement der Serienproduzenten hinsichtlich der Anschuldigungen gegen Hauptdarsteller Kevin Spacey: "Media Rights Capital und Netflix sind zutiefst erschüttert über die Nachrichten der letzten Nacht bezüglich Kevin Spacey. Als Reaktion auf die Enthüllungen der vergangenen Nacht sind Vertreter unserer beiden Firmen heute Nachmittag in Baltimore eingetroffen, um sich mit unseren Schauspielern und der Crew zu treffen und um sicherzugehen, dass sie sich weiterhin sicher und unterstützt fühlen."

Die sechste Staffel der Politserie rund um den skrupellosen Machtpolitiker Francis Underwood wird derzeit in den USA gedreht und soll nächstes Jahr ausgestrahlt werden. Kevin Spacey befinde sich derzeit aber nicht mehr am Set. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal