• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Patricia Blanco: "Dieser Anblick ist nichts für schwache Nerven"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFeuer im Grunewald brennt weiterSymbolbild für einen TextFDP-Kritik an Corona-PaketSymbolbild für einen Text"Magnum"-Star ist totSymbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextWeitere Leiche in US-Stausee gefundenSymbolbild für einen TextHalle Berry überrascht mit neuem LookSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextSchiri-Entscheidungen: Schalke sauerSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Patricia Blanco: "Dieser Anblick ist nichts für schwache Nerven"

Von t-online, rix

14.03.2018Lesedauer: 2 Min.
Patricia Blanco: Die 47-Jährige hat dank OP-Marathon und Power-Diät fast 60 Kilo abgenommen.
Patricia Blanco: Die 47-Jährige hat dank OP-Marathon und Power-Diät fast 60 Kilo abgenommen. (Quelle: Getty Unafes)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie hatte den Traum von einem perfekten Busen, der wurde Patricia Blanco genommen – ausgerechnet von einem Schönheitschirurgen. Denn da, wo einst ihre Brustwarzen saßen, befinden sich jetzt kreisrunde Löcher.

Ein Beauty-Eingriff im November 2017 endete in einer Katastrophe. In einer Düsseldorfer Schönheitsklinik ließ sich Patricia Blanco die Brüste straffen. Eigentlich ein harmloser Eingriff, doch nach der Operation kam es zu Komplikationen. Offenbar wurde die Blutzufuhr zum Warzenhof verletzt. Ihre Brustwarzen konnten nicht richtig durchblutet werden, verfärbten sich Schwarz. Die traurige Erkenntnis: Ihre Nippel sind abgestorben.

"Ich habe körperliche Schmerzen"

Seit dem Eingriff sind bereits vier Monate vergangen. Noch immer kämpft die Tochter von Roberto Blanco mit dem OP-Pfusch. "Ich habe körperliche Schmerzen, die langsam weniger werden, aber ich werde immer wieder daran erinnert. Noch schlimmer sind die seelischen Schmerzen", offenbart sie jetzt der "Bild"-Zeitung.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Nach der OP im November sei sie mehrmals bei der Nachuntersuchung gewesen, doch der zuständige Arzt habe ihr immer wieder gesagt, mit einer Heilsalbe würde Patricia ihre Brustwarzen wieder in den Griff bekommen. Spezialisten hingegen rieten der Sängerin zu einer Not-OP.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Chinesische Kriegsschiffe überqueren Grenze – Taiwan schickt Kampfjets
Ein bewaffnetes taiwanesisches Kampfflugzeug startet, um chinesische Flugzeuge abzufangen: nach dem Besuch von Nancy Pelosi spitz sich die Lage im Taiwan-Konflikt zu.


"Ich muss weinen"

Mittlerweile hat sie sich die Brustwarzen komplett entfernen lassen. "Wenn ich die Wunden pflege und reinige und dabei in den Spiegel schaue, muss ich weinen. Dieser Anblick ist nichts für schwache Nerven." Hier sehen Sie die Bilder.

Da wo einst Brustwarzen waren, hat Patricia jetzt Löcher. Die muss sie täglich aufwendig pflegen, reinigen und desinfizieren. "Nächste Woche habe ich wieder einen Eingriff, wobei das tote Gewebe unter den Brustwarzen wieder abgeschabt und entfernt wird."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Das ist keine aufwendige OP"

Patricia Blanco hatte sich dank Power-Diät und OP-Marathon innerhalb kürzester Zeit halbiert. Sie unterzog sich einer Hautstraffung, einer Fettabsaugung, einem kompletten Bodylift. Die Busenstraffung sollte ihr letzter Eingriff sein. "Das ist einfach notwendig durch die Ab- und Zunehmerei. Die Brust hängt mir zu sehr runter", verriet sie im August 2017 im Gespräch mit t-online.de. "Das ist keine aufwendige OP, der Busen soll einfach nur ein bisschen weiter nach oben." Eine Entscheidung, die sie heute bereut.

In ein paar Wochen folgt der nächste Eingriff. Die Wundfläche soll verkleinert werden. "Das dient als Vorbereitung zur Rekonstruktion der Brustwarzen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Janna Halbroth
Roberto Blanco
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website