Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Eloy de Jong: "Caught in the Act"-Star muss seinen Namen wechseln

Kurioser Streit im Musikgeschäft  

Eloy de Jong darf nicht mehr unter seinem Namen auftreten

03.07.2018, 18:50 Uhr | lc, t-online.de

Eloy de Jong: "Caught in the Act"-Star muss seinen Namen wechseln. Sänger Eloy de Jong: Unter seinem Namen darf er jetzt nicht mehr auftreten.  (Quelle: dpa)

Sänger Eloy de Jong: Unter seinem Namen darf er jetzt nicht mehr auftreten. (Quelle: dpa)

Seit fast 25 Jahren steht Sänger Eloy de Jong unter seinem Vornamen auf der Bühne und produziert Songs. Doch damit ist jetzt Schluss. Der Grund ist ein kurioser Streit mit der deutschen Art-Rock-Band Eloy. 

Die Band, die bereits seit 1969 besteht, hat den Niederländer verklagt und ihm verboten, weiterhin unter seinem Namen aufzutreten und Musik herauszubringen. Auf Anfrage von RTL erklärt Band-Gründer Frank Bornemann: "Der Braten ist längst gegessen. Ich wünsche Eloy alles Gute, keiner will dem anderen was, aber ich möchte auch nicht, dass Fans irritiert werden."

Und was sagt Sänger Eloy de Jong?

Für den Ex-Caught-In-The-Act-Star ist der Rechtsstreit unverständlich. "Für meine Tochter bin ich Papa Eloy, für meine Mutter, Schwester und Partner bin ich Eloy und für meine Fans heiße ich auch so, seitdem ich bekannt bin", erklärt Eloy de Jong dem Sender. Sein Manager und Produzent Christian Geller will dennoch schnell eine Lösung finden. "Wir müssen nun mit Hochdruck überlegen, wie Eloy als Künstler weiter genannt werden darf."

Geändert werden müssen aufgrund des kuriosen Rechtsstreits auch die Plattencover. Grafiker seien schon an der Arbeit. "Ab sofort muss sogar das Frontcover geändert werden, nur bereits bestehende Bestände dürfen noch ausverkauft werden", erklärt Geller weiter. Für Eloy de Jong ist all der Ärger um seinen Namen ziemlich bitter. Mit seinem Soloalbum "Kopf aus – Herz an" feiert er schließlich gerade seinen größten Erfolg als Solokünstler und steht auf Platz 2 der Charts. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecke Wohnmöbel in der Farbe „Coral Pink“
jetzt auf otto.de
Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe