Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Berührender Moment: Pink unterbricht Konzert, um einen Fan zu trösten

Auftritt unterbrochen  

Sängerin Pink tröstet Mädchen, das seine Mutter verlor

23.08.2018, 11:29 Uhr | lc, t-online.de

Auf einem Konzert sorgt Pink für einen echten Gänsehaut-Moment. (Quelle: spot on news)

Pink: Bei einem Konzert in Australien kam es zu einem Gänsehautmoment. (Quelle: spot on news)

Pink unterbricht ein Konzert

Damit ist Pink DIE Fan-Aktion des Jahres gelungen! Bei einem Konzert im australischen Brisbane sorgte sie für einen Gänsehautmoment. Auslöser war ein Plakat der 14-jährigen Leah. (Quelle: spot on news)

Pink: Bei einem Konzert in Australien kam es zu einem Gänsehautmoment. (Quelle: spot on news)


Ganz viel Herz hat Sängerin Pink jetzt bei einem ihrer Konzerte bewiesen. Als die 38-Jährige von der Bühne aus das Pappschild eines kleinen Mädchens entdeckte, unterbrach sie für dessen besonderen Wunsch sogar ihren Auftritt. 

Wenn Pink bei einem Konzert auf der Bühne steht, ist die Begeisterung bei den Fans der Sängerin groß. Banner mit Liebeserklärungen oder anderen Botschaften an den Mega-Star sind keine Seltenheit. Eine besonders berührende Bitte an die Musikerin hatte jetzt jedoch die 14-jährige Leah Murphy aus Queensland in Australien. Als Pink einen Blick ins Publikum warf, hielt das Mädchen ein Pappschild in die Höhe, auf dem geschrieben stand: "Ich heiße Leah – Ich bin 14 Jahre alt. Meine Mutter ist letzten Monat gestorben. Ich hätte so gerne eine Umarmung!"

Pink zeigt ihr großes Herz

Aufgrund der Entfernung hätte es der Pop-Star eigentlich gar nicht erkennen können, doch dann geschah ein kleines Wunder: Auch die übrigen Konzertbesucher waren von der traurigen Botschaft berührt und reichten das Pappschild immer weiter nach vorne. Pink nahm es schließlich wahr und reagierte promt. "Wo ist Leah", fragte die zweifache Mutter ins Publikum. Als das Mädchen ihr schließlich zuwinkte, brach sie mitten im Lied ab, stürmte durch die Reihen auf sie zu und schloss sie in die Arme. Leahs Wunsch ging in Erfüllung!



Später erklärte sie gegenüber "Courier Mail": "Sie hat mir gesagt, dass ich nicht zu weinen brauche und dass alles wieder gut wird." Ihre Mutter habe die Konzertkarten schon vor Monaten gekauft. Im Juni ist sie dann gestorben. Zusammen hätten sie die Musik von Pink immer bei voller Lautstärke gehört und dazu getanzt. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal