Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Anklage: Alec Baldwin wegen Parkplatz-Streits vor Gericht

Anklage  

Alec Baldwin wegen Parkplatz-Streits vor Gericht

26.11.2018, 18:13 Uhr | dpa

Anklage: Alec Baldwin wegen Parkplatz-Streits vor Gericht. US-Schauspieler Alec Baldwin (l), und sein Rechtsanwalt Alan Abramson im Supreme Court in New York.

US-Schauspieler Alec Baldwin (l), und sein Rechtsanwalt Alan Abramson im Supreme Court in New York. Foto: Alec Tabek/Pool The Daily News/AP. (Quelle: dpa)

New York (dpa) - Der Schauspielstar Alec Baldwin ("30 Rock") ist wegen eines Streits um einen Parkplatz in New York vor Gericht erschienen.

Berichten zufolge hatten Verwandte den Platz Anfang November in Manhattan für den 60-Jährigen freigehalten, doch ein anderer Autofahrer kam ihm zuvor. Dieser wirft Baldwin vor, ihn geschlagen zu haben. Dies würde durch Videoaufzeichnungen widerlegt, sagte dagegen Baldwins Anwalt laut NBC-Bericht.

Baldwin wurde am Montag wegen eines versuchten Angriffs und Belästigung angeklagt. Er plädierte auf nicht schuldig - und soll in der Sache Ende Januar wieder vor Gericht erscheinen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal