Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Reggaeton-Superstar - Promi-Geburtstag vom 3. Februar 2019: Daddy Yankee

Reggaeton-Superstar  

Promi-Geburtstag vom 3. Februar 2019: Daddy Yankee

03.02.2019, 00:03 Uhr | dpa

Reggaeton-Superstar - Promi-Geburtstag vom 3. Februar 2019: Daddy Yankee. Reggaeton-King Daddy Yankee wird 42.

Reggaeton-King Daddy Yankee wird 42. Foto: Orlando Barria/EFE. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der Sommer 2017 gehörte eindeutig Luis Fonsi und Daddy Yankee: Mit ihrem Superhit "Despacito", der auf YouTube bis jetzt annähernd 6 Milliarden Mal angeklickt wurde, brachten die beiden Latin-Superstars aus Puerto Rico die Welt zum Tanzen. Und 2018 war das nicht anders.

Auch mit seinem gerade veröffentlichten neuen Song "Con Calma", eine Coverversion des 90er-Jahre Hits "Informer", den Daddy Yankee mit dem damaligen Sänger Snow neu eingespielt hat, kommt er schon auf mehr als 20 Millionen YouTube-Abrufe. Die Welt hört Daddy Yankee, der im Laufe seiner Karriere mehr als 40 Millionen Alben verkauft hat. Heute feiert er seinen 42. Geburtstag.

Der weltweit große Durchbruch gelang ihm 2004 mit dem Album "Barrio Fino" und dem Superhit "Gasolina". Damit trug der Reggaeton-Pionier den Mix aus Hip-Hop, Reggae und diversen Karibik-Sounds in die ganze Welt. 2006 zählte ihn das "Time"-Magazin zu den 100 weltweit einflussreichsten Persönlichkeiten.

Ein Yankee ist im puerto-ricanischen Slang eine große Nummer auf seinem Gebiet - das passt. Dabei stand für Ramón Luis Ayala Rodríguez, wie der Sänger eigentlich heißt, Musik nicht an erster Stelle. Wie alle Jungs in Puerto Rico wollte auch er ein Baseball-Spieler werden. Und er hatte das Zeug zum Profi, als er beinahe ums Leben gekommen wäre.

Ganz zufällig ist er in eine Schießerei geraten: "Ich bin gelaufen, gelaufen, gelaufen - aber ich wurde getroffen", erzählte er dem Musiksender MTV. Er geriet ins Straucheln und fand unter einem Lastwagen schließlich Zuflucht. Er hat überlebt, seine Baseball-Träume aber musste er begraben.

Mehr als ein Jahr verbrachte Daddy Yankee im Krankenhaus. Saß im Rollstuhl, ging später an Krücken und sagt heute: "Ich danke Gott für diese Kugel." Damals hätte er es nicht verstanden, aber diese Kugel, die immer noch in seiner Hüfte steckt, ließ ihn sich auf seine Musik konzentrieren. "Ich hatte keine anderen Optionen - es war Musik oder Musik", sagte er MTV.

Anfang der 90er Jahre veröffentlichte Daddy Yankee seine ersten Mixtapes, machte sich in den Underground-Clubs von Puerto Rico einen Namen und startete mit "Gasolina" schließlich richtig durch. Viel ist über den Song und seine verborgene Bedeutung geschrieben worden. Geht es um Drogen, um Alkohol? Aber tatsächlich ist es einfach nur ein Party-Lied über ein Mädchen, das gerne ausgeht. "Es ist das unschuldigste Lied, das ich jemals geschrieben habe", sagte er dem Musikmagazin "Billboard".

Seit vielen Jahren ist Daddy Yankee, der sein Privatleben strikt unter Verschluss hält, auch sozial engagiert. Mit seiner Stiftung "Corazón Guerrero" versucht er die Lebensbedingungen und Bildung von Jugendlichen in Puerto Rico, Kolumbien und in der Dominikanischen Republik zu verbessern.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal