Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Christine Kaufmanns Bruder nach ihrem Tod am Boden zerstört

Sie starb vor zwei Jahren  

So tief fiel Christine Kaufmanns Bruder nach ihrem Tod

28.03.2019, 09:01 Uhr | JSp, t-online.de

Christine Kaufmanns Bruder nach ihrem Tod am Boden zerstört. Hans-Günther Kaumfann und Christine Kaufmann: Die Geschwister standen sich nahe.  (Quelle:  imago/Lindenthaler )

Hans-Günther Kaumfann und Christine Kaufmann: Die Geschwister standen sich nahe. (Quelle: imago/Lindenthaler )

Vor genau zwei Jahren starb Christine Kaufmann an den Folgen ihrer Leukämie-Erkrankung. Ihr Bruder Hans-Günther Kaufmann erzählt jetzt erstmals, wie schlimm der Verlust für ihn war. 

Hans-Günther Kaufmann hat den Schock noch immer nicht so ganz überwunden. Am 28. März 2017 starb seine geliebte Schwester. Für ihn kam der Tod völlig überraschend, wie er jetzt in einem Interview mit "Bild" erzählt. 

"Wir konnten nicht Abscheid nehmen"

"Wir wussten nichts von der Krankheit, konnten uns nicht darauf vorbereiten. Im Krankenhaus war sie nicht mehr ansprechbar. Wir konnten nicht Abschied nehmen", sagt der Bruder der berühmten Schauspielerin. Er selbst ist Fotograf und Autor, der Verlust seiner Schwester warf ihn aus der Bahn. 

Nachts war es besonders schlimm 

Wie schlimm es wirklich für ihn war, wird jetzt durch seine Äußerungen deutlich: "Ich wurde an den Abgrund geschoben. Dahinter war nichts mehr. Ich dachte: Meine kleine Schwester ist tot, jetzt gibt es keine Zukunft mehr. Richte dich aufs Sterben ein", erklärt er. Besonders nachts wurde der 75-Jährige von seinen Gefühlen eingeholt. Er konnte nicht schlafen, fühlte sich, als würde er versinken. 

In einer Klinik wurde ihm dann geholfen. Mittlerweile arbeitet Hans-Günther Kaufmann selbst dort und unterstützt Burn-Out-Patienten. Über seine Erfahrungen mit den Patienten schrieb er sogar ein Buch. 
 


Christine Kaufmann war eine deutsch-österreichische Schauspielerin und Autorin, die vor allem durch ihre Rolle im Film "Stadt ohne Mitleid" aus den 1960er-Jahren bekannt wurde. Dort spielte sie an der Seite von Hollywoodstar Kirk Douglas. In Deutschland folgten darauf diverse TV-Auftritten in "Der Kommissar" oder "Derrick". 1963 heiratete sie den Schauspieler Tony Curtis. Aus der Ehe entstanden die beiden Töchter Alexandra und Allegra Curtis. Christine Kaufmann wurde in der Nähe von Paris neben ihrer Mutter und ihrer Großmutter beigesetzt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal