Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Alexander Keen: GNTM-"Honey" macht jetzt im Fitnessstudio sauber

Keine Spur von Showbusiness  

GNTM-Star Honey macht jetzt im Fitnessstudio sauber

30.03.2019, 12:44 Uhr | JSp, t-online.de

Alexander Honey Keen beim Fashion Cocktail in der Boutique Kunst & Kleid München 25 04 2017 Foto x (Quelle: imago images)

"GNTM"-Promi: Alexander Keen alias „Honey“ arbeitet jetzt im Fitnessstudio. (Quelle: SAT.1)

"GNTM"-Promi Alexander Keen alias „Honey“ arbeitet jetzt im Fitnessstudio

2016 wurde Alexander Keen als „Honey“ bei „Germany’s Next Topmodel“ durch seine Freundin Kim Hnizdo bekannt. Sie gewann die Staffel, von Alexander trennte sie sich jedoch noch vor Ende der Topmodel-Show. Der selbstbewusste „Honey“ blieb trotzdem in der Öffentlichkeit präsent. Doch das ist jetzt schon länger her. (Quelle: SAT.1)

"GNTM"-Promi: Alexander Keen alias „Honey“ arbeitet jetzt im Fitnessstudio. (Quelle: SAT.1)


Honey wurde 2016 als Freund der späteren GNTM-Gewinnerin Kim Hnizdo bekannt, ein Jahr später zog er ins Dschungelcamp ein. Honey wurde zum Promi, moderierte, modelte und mehr. Jetzt ist es damit vorbei. 

Alexander Keen, wie Honey mit bürgerlichem Namen heißt, hat sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Schon vor einiger Zeit erklärte er, dem Showbusiness den Rücken zuzuwenden. Wie "Bild" jetzt berichtet, hat Honey dieses Vorhaben nun vollends in die Tat umgesetzt. 

Demnach soll der 36-Jährige nun Mädchen für alles in einem Fitnessstudio in Frankfurt sein. Er mache dort sauber, bringe Pfandflaschen der Gäste weg und empfange die Kunden. "Ich mache hier eigentlich alles. Ich habe mich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen", sagte Honey zu "Bild". 

Er wurde zum GNTM-Star, ohne Kandidat zu sein 

Offenbar hatte der Hesse keine Lust mehr auf das Leben im Rampenlicht. Dabei schaffte er es als Erster, durch "Germany's Next Topmodel" bekannt zu werden, obwohl er kein Kandidat dort war. Sein Gesicht blieb den Leuten vor allem im Gedächtnis, weil er seine damalige Freundin nach dem großen Umstyling zum Weinen brachte. Heidi Klum verpasste der jungen Frau einen Kurzhaarschnitt. Honey gefiel das Ergebnis nicht und darüber setzte er sie auch in einem Videoanruf recht uncharmant in Kenntnis. Einige Zuschauer fanden das gut, andere unmöglich. 

Er polarisierte auch im Dschungelcamp

Im Dschungelcamp polarisierte Honey dann erneut. Manchen kam seine Art arrogant vor. Mit seinem Camp-Kollegen Florian Wess kam Honey im Dschungel nicht besonders gut aus, die beiden lieferten sich einen echten Zickenkrieg. Die Gunst der Zuschauer verspielte Honey, als er eine Prüfung abbrach, weil er eine lockere Halterung um seinen Hals als zu eng empfand. Danach wurde diese Situation vor allem im Netz zum Lacher. 


Immerhin schaffte es der gebürtige Rüsselsheimer auf Platz sieben bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus", besser als Gina-Lisa Lohfink oder Markus Majowksi. Danach folgten Auftritte bei "Das perfekte Promi Dinner", "Ninja Warrior Germany" oder er moderierte beim Sender "Sonnenklar TV". 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal