Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

MS-Erkrankung: Selma Blair feiert Behandlungsende mit Glatze

Nach MS-Therapie  

Selma Blair feiert Behandlungsende mit Glatze

26.07.2019, 18:23 Uhr | JaH, t-online.de

MS-Erkrankung: Selma Blair feiert Behandlungsende mit Glatze . Selma Blair: Sie ließ sich eine Glatze schneiden.  (Quelle: imago images / Runway Manhattan)

Selma Blair: Sie ließ sich eine Glatze schneiden. (Quelle: imago images / Runway Manhattan)

Selma Blair ging mit ihrer Multiple-Sklerose-Erkrankung von Anfang an offen um. Jetzt informiert die Schauspielerin über die neuesten Schritte ihrer Behandlung und zeigt sich plötzlich mit einer Glatze. 

Im Februar präsentierte sich Selma Blair stolz auf der Vanity-Fair-Party im Rahmen der Oscar-Verleihung. Durch die MS-Erkrankung kann der Star aus "Eiskalte Engel" gerade nicht mehr ohne Hilfe laufen, ein Gehstock verschaffte damals Hilfe. Ihr blondes Haar trug Selma Blair cool zurückgegelt. Jetzt sieht die 47-Jährige ganz anders aus. Sie trägt eine Glatze. 

"Er glaubt genauso an meine Heilung wie ich"

Auf einem Foto, das die US-Amerikanerin auf Instagram veröffentlicht, blickt sie glücklich in die Ferne. Blair trägt eine bequeme Jeans, ihr Arm ist in einen Verband gehüllt, ihr Kopf ist kahlgeschoren. "Heute ist ein großer Tag", schreibt sie unter das Foto. "Ich werde aus der Obhut eines unglaublichen Teams von Krankenschwestern, Technikern und eines visionären Doktors entlassen, der genauso sehr an meine Heilung glaubt wie ich."

Es sei noch ein langer Prozess, der Blair bevorstehe, aber sie werde weiter durchhalten. Sie sei sehr aufgeregt, diese Reise weiterhin mit der Öffentlichkeit zu teilen. Jetzt müsse sie sich zunächst aber ausruhen. Das würde vor allem auch ihren Sohn Arthur freuen. Einen Tag zuvor schrieb Blair ebenfalls auf Instagram, sie könne den achten Geburtstag ihres Sohnes nicht mit ihm verbringen. Umso schöner, dass Mutter und Sohn jetzt wieder zusammen sein können. 

 
Was diese neue Episode im Leben des Hollywoodstars im Umgang mit ihrer Krankheit mit der neuen Frisur zu tun hat, ist nicht klar.  

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal