Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Barbara Saleschs TV-Premiere vor 20 Jahren: Was wurde aus der Richterin ?

Sie zog sich 2012 zurück  

Das macht TV-Richterin Barbara Salesch heute

27.09.2019, 13:50 Uhr | mho, t-online.de

Barbara Saleschs TV-Premiere vor 20 Jahren: Was wurde aus der Richterin ?. Barbara Salesch: So kennt man sie als TV-Richterin. (Quelle: imago images / Horst Galuschka)

Barbara Salesch: So kennt man sie als TV-Richterin. (Quelle: imago images / Horst Galuschka)

Im September 1999 lief die erste Folge der Serie "Richterin Barbara Salesch". Seitdem sind nun genau 20 Jahre vergangen. Aber was wurde aus der TV-Juristin?

Am 27. September 1999 flimmerte die erste Episode von "Richterin Barbara Salesch" über die Bildschirme. 2012 war dann Schluss und TV-Richterin Barbara Salesch zog sich zurück. Einige Auftritte in Fernsehshows gab es anschließend noch, mittlerweile geht sie aber einem ganz neuen Beruf nach: Sie ist Malerin und Bildhauerin und hat eine eigene Galerie.

Die studierte Juristin hat nach ihrem Dasein als TV-Richterin von 2012 bis 2014 ein Studium an der Kunstakademie Bad Reichenhall absolviert. Auf der Homepage ihrer Galerie schreibt sie, dass sie schon im Kindergarten "immer an der Tafel mit den Malkreiden zu finden" gewesen sei. Doch so begeistert sie von der Malerei war, begann sie später neben ihrem Beruf als Richterin verschiedene Bildhauerkurse zu belegen. In ihrem eigenen Atelier in Hamburg sind "vor allem Bronzen und kinetische Objekte entstanden". Später widmete sie sich auch der großflächigen Ölmalerei und Holzschnitten. Eigenen Angaben zufolge werden ihre Werke in nationalen und internationalen Museen ausgestellt.

Barbara Salesch lebt in Petershagen in Ostwestfalen. Ihr Haar trägt sie wie früher auch in einem knalligen Rotton. Schwarze Looks scheint sie gern mit bunten Ketten zu kombinieren und was die Brille angeht, darf es offenbar etwas ausgefallener sein. Zwar hat sie sich aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen, hält jedoch immer wieder auch Lesungen, bei denen sie beispielsweise ihr 2014 erschienenes Buch "Ich liebe die Anfänge! – Von der Lust auf Veränderung" präsentiert.


Die heute 69-Jährige fällte zwischen September 1999 und April 2012 auf Sat.1 Urteile in über 2.100 fiktiven Gerichtsverhandlungen. Heute können sich die Fans alte Folgen auf dem Sender Sat.1 Gold anschauen. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal