Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Jana Ina Zarrella berichtet von Frühgeburt: "Der Schock war groß"

"Der Schock war groß!"  

Emotionale Worte: Jana Ina Zarrella berichtet von Frühgeburt

18.11.2019, 17:48 Uhr | t-online.de , sow

Jana Ina Zarrella berichtet von Frühgeburt: "Der Schock war groß". Giovanni und Jana Ina Zarrella: Das Ehepaar erlebte im Jahr 2013 eine Frühgeburt - vor allem für Jana Ina eine schwere Erfahrung (Quelle: imago images / Stephan Wallocha)

Giovanni und Jana Ina Zarrella: Das Ehepaar erlebte im Jahr 2013 eine Frühgeburt - vor allem für Jana Ina eine schwere Erfahrung (Quelle: imago images / Stephan Wallocha)

Jana Ina Zarrella und ihr Ehemann Giovanni halten ihre Kinder strikt aus der Öffentlichkeit heraus. Doch jetzt bricht die "Love Island"-Moderatorin ihr Schweigen über eine Frühgeburt im Jahr 2013 und wird emotional. 

Mehr als 60.000 Kinder werden in Deutschland jedes Jahr zu früh geboren. Für die Eltern, vor allem aber für die Mutter, ist das eine mehr als nervenaufreibende Erfahrung. Auch Jana Ina Zarrella hat ihre Tochter zu früh zur Welt gebracht, acht Wochen vor dem geplanten Geburtstermin. Am Welt-Frühchen-Tag spricht die 42-Jährige nun erstmals öffentlich darüber: "Sie war wunderschön aber klein, da sie acht Wochen zu früh zur Welt kam. Sie musste leider sofort zur Intensivstation. Nach genau drei Wochen durften wir endlich mal nach Hause gehen", heißt es in ihrem Post auf Instagram.

Sechs Jahre ist das inzwischen her. Die heutige "Love Island"-Moderatorin postete ein Bild aus dem Januar 2013, zu sehen ist sie mit dicker Kugel und ihrem Mann Giovanni: "Ich war da hochschwanger aber hatte noch viel Zeit vor mir. Unsere Tochter sollte Ende März zur Welt kommen. Aber irgendwie kam alles anders als erwartet. Fünf Tage nach diesem Event ist meine Fruchtblase geplatzt. Der Schock war groß!" Danach wird es emotional. Zarrella spricht über die "Stärke" von "Frühchen", diese seien "wahre Kämpfer" und voller "Energie und Liebe". Aber: Ihr wurde das Kind direkt nach der Geburt weggenommen, "sie durfte nicht bei mir bleiben und ich habe in den ersten Tagen viel geweint". Ein Trauma, das sie laut eigener Aussage bis heute beschäftigt.

"Ich wollte sie beschützen"

In ihrem gesamten Text auf Instagram nennt Jana Ina Zarrella nicht einmal den Namen ihrer Tochter und das hat einen Grund: Sie sei auch über sechs Jahre später noch nicht über die traumatische Erfahrung von damals hinweg. "Ich blieb sehr lang traumatisiert und wollte vielleicht deswegen nie ihren Namen verraten oder darüber sprechen. Ich wollte sie beschützen und ihr Zeit geben, sich in dieser Welt wohl zu fühlen."


Die Zarrellas haben zwei Kinder – beide werden von ihren Eltern komplett aus der Öffentlichkeit herausgehalten. Doch der Name des erstgeborenen Sohnes ist bekannt: Gabriel Bruno ist inzwischen elf Jahre alt, seine für die Fans namenlose Schwester ist fünf Jahre jünger. Konkret wird Zarrella hingegen als es um die allgemeine Geburtenentwicklung geht: Jährlich würden immer mehr Kinder zu früh geboren, so der TV-Star. Tatsächlich ist die Entwicklung weltweit steigend – Gründe dafür liegen, vor allem in den Industrienationen, im höheren Alter der Mütter bei Geburten heutzutage. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal