Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Heidi Klum beim Arzt: So kämpft sie gegen ihren Parasiten

Wartezimmer statt Laufsteg  

So kämpft Heidi Klum gegen ihren Parasiten

17.12.2019, 14:42 Uhr | JaH, t-online.de

Das kennt man von Heidi Klum eher weniger: Ungeschminkt und sichtlich leidend meldet sich das Supermodel direkt aus dem Behandlungszimmer. Die 46-Jährige versucht dort gerade ihren Parasiten loszuwerden. 

Heidi Klum hat den Laufsteg gegen das Wartezimmer ausgetauscht. Die "Germany's Next Topmodel"-Chefin ist krank, hat sich einen Parasiten eingefangen und der soll nun schleunigst verschwinden. Seit zwei Wochen leidet das Model, nun hat sie die Nase voll. 

6,9 Millionen Follower sind dabei, wenn Heidi Klum gegen ihren Parasiten kämpft

Erst am Wochenende erklärte Heidi Klum aus dem Bett heraus, dass sie sich einen Parasiten (Kryptosporidien) eingefangen hatte. Während sie sich zunächst noch zur Arbeit schleppte und die Auswirkungen ihrer Krankheit irgendwie ertrug, ging dann gar nichts mehr. Jetzt suchte die Wahl-Amerikanerin einen Arzt auf, der den Parasiten entfernen sollte. Er setzte Heidi Klum eine Spritze.

Mit dabei war nicht nur ihr frischgebackener Ehemann Tom Kaulitz. Auch die rund 6,9 Millionen Instagram-Fans, die dem Model folgen, konnten sich anschauen, wie die Entertainerin auf dem Behandlungsstuhl hin und her zappelte. 

Gar nicht mal so tapfer 

Die Behandlung ließ Heidi Klum nämlich ganz schön emotional über sich ergehen. Während sie sich zunächst noch aus dem Wartezimmer an der Seite von Tom Kaulitz bei ihren Followern mit lustigen Bildchen meldete, veranstaltete sie ein kleines Spektakel, als der Arzt ihr die Spritze verabreichte. Sie kniff die Augen zusammen, presste die Lippen aufeinander und stieß zu guter Letzt noch einen Schrei aus. So hat man Heidi Klum wirklich selten gesehen. 

Am Ende bedankte sich die vierfache Mutter bei "dem besten Ehemann der Welt", weil er sich so gut um sie gekümmerte hatte und gönnte sich zur Belohnung noch zwei dicke Klöße. Vermutlich wird jetzt bald alles wieder gut im Hause Klum.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal