Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Sia lüftet Geheimnis: "Ich habe einen Sohn adoptiert"

Überraschend Mutter geworden  

Sia lüftet Geheimnis: "Ich habe einen Sohn adoptiert"

14.01.2020, 11:47 Uhr | spot on news

Sia lüftet Geheimnis: "Ich habe einen Sohn adoptiert". Sia Furler: Die Sängerin ist jetzt Mutter. (Quelle: Neilson Barnard/Getty Images for Daily Front Row)

Sia Furler: Die Sängerin ist jetzt Mutter. (Quelle: Neilson Barnard/Getty Images for Daily Front Row)

Sia schwelgt im Mutterglück. In einem Nebensatz erklärte die australische Sängerin jetzt in einem Interview, dass sie einen Sohn adoptiert habe – und diesen als Single großziehen möchte. 

Sängerin Sia tritt gerne mit überdimensionalen Perücken auf, um so weit wie möglich anonym zu bleiben. Nun hat der australische Star aber intime Details preisgegeben. In einem "GQ"-Interview verriet die 44-Jährige unter anderem, dass sie einen Sohn adoptiert hat und für den Rest ihres Lebens Single bleiben will. In dem Porträt über Diplo, mit dem die Sängerin seit langem zusammenarbeitet, spricht sie eigentlich über die innige Beziehung zu ihrem Kollegen – und verrät in einem Nebensatz dann eben auch, wie es um ihr Privatleben steht.

"Entschlossen, für den Rest meines Lebens Single zu sein"

"Einen Großteil unserer Beziehung verbringen wir mit dem Versuch, keinen Sex zu haben, damit wir unsere berufliche Beziehung nicht ruinieren", erklärt Sia in dem Interview und fügt über Diplo hinzu: "Er ist unglaublich heiß." Zudem wird sie von "GQ" zitiert: "In diesem Jahr schrieb ich ihm einen Text, in dem ich ihm sagte: 'Hey, hör zu, du bist einer von fünf Menschen, die mich sexuell anziehen, und jetzt, wo ich mich entschlossen habe, für den Rest meines Lebens Single zu sein und ich gerade einen Sohn adoptiert habe, habe ich keine Zeit für eine Beziehung.'"

Weitere Details über den Familienzuwachs gibt es noch nicht. Sia war zuvor mit dem Filmproduzenten Erik Anders Lang verheiratet. Das Paar trennte sich 2016.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal