Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Joseph Hannesschläger (†57): So trauert das ZDF um den "Rosenheim-Cop"

Nach Tod von Joseph Hannesschläger  

ZDF erschüttert: "Trauern um einen großen Volksschauspieler"

20.01.2020, 16:05 Uhr | t-online, sth, sow

Joseph HANNESSCHLAEGER (Schaupieler) ist schwer an Krebs erkrankt. Einzelbild,angeschnittenes Einzelmotiv,Portraet,Portr (Quelle: Kabel eins)
"Rosenheim Cops"-Star: Joseph Hannesschläger ist tot

Der "Rosenheim Cops"-Star Joseph Hannesschläger ist tot. Er erlag mit nur 57 Jahren seinem Krebsleiden, wie die "Bild"-Zeitung berichtet.(Quelle: spot on news)

"Rosenheim Cops"-Star: Joseph Hannesschläger erlag seinem Krebsleiden mit 57 Jahren. (Quelle: spot on news)


Er war der Star der "Rosenheim-Cops": Joseph Hannesschläger. Nun ist er mit 57 Jahren an einer schweren Krankheit gestorben. Seine Freunde sind bestürzt und auch seine Fans trauern um ihn.

Der Schauspieler Joseph Hannesschläger hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Der "Rosenheim-Cop" starb am Montag im Alter von 57 Jahren in München. Seine Ehefrau Bettina soll bei ihm gewesen sein, bestätigte Hannesschlägers PR-Agentur. Nun teilen auch Polizisten, Medienmacher und Schauspieler ihr Beileid. Sein Heimatsender, das ZDF, zeigte sich bestürzt und veröffentlichte eine Mitteilung zum Tod des Schauspielers:

"In seiner charismatischen Rolle als Korbinian Hofer wurde Joseph Hannesschläger vom Publikum geliebt. Unzählige Fans wie auch alle Kolleginnen und Kollegen, die mit ihm arbeiten durften, trauern um einen großen Volksschauspieler, den auch wir sehr vermissen werden", so ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler. 

"Mischung aus bayerischem Charme und hintergründiger Schlitzohrigkeit"

Fast 20 Jahre und von der ersten Folge an war Joseph Hannesschläger im Ensemble der "Rosenheim-Cops". Das ZDF bezeichnet ihn in seiner Trauermeldung als "Vollblutschauspieler" und meint, er "war das Gesicht der Serie und hat wie kein anderer das Erfolgsformat entscheidend mitgeprägt". Weiter heißt es: "Mit seiner unvergleichlichen Mischung aus bayerischem Charme und hintergründiger Schlitzohrigkeit hat Joseph Hannesschläger der Figur des Korbinian Hofer einen einzigartigen und unverwechselbaren Charakter verliehen." 

Auf Anfrage von t-online.de teilt auch Kollegin Ursula Burkhart ihre Trauer mit: "Ein sehr trauriger Tag für die 'Rosenheim-Cops'!", schreibt sie uns als Reaktion auf den Tod von Joseph Hannesschläger.

Max Müller, der den Polizisten Michi Mohr in "Die Rosenheim-Cops" spielt, sagte der Deutschen Presseagentur: "Freund ist für mich ein Ehrentitel. Joseph war und ist ein Freund. Dementsprechend geht es mir", so der 54-Jährige am Montag. Es sei gut, dass Hannesschläger bis zuletzt so kompromisslos gelebt und an der Seite seiner Frau gewesen sei, sagte Müller. Müller und Hannesschläger hatten sich vor rund 20 Jahren anlässlich der geplanten Serie kennengelernt und Hunderte von Folgen miteinander gedreht.

Im Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim ist die Trauer über den Tod des TV-Ermittlers ebenfalls groß. "Als Korbinian Hofer war der 'Rosenheim-Cop' seit rund 20 Jahren für die Polizei und die Region Rosenheim ein großartiger Sympathieträger", sagt Polizeipräsident Robert Kopp. "Unser tief empfundenes Mitgefühl geht an seine Familie, die ihm bis zum Schluss immer zur Seite stand."

"Du warst jeden Tag in unserem Wohnzimmer zu Gast"

Auf Instagram reagierten etliche Fans auf ein Foto, das Hannesschläger in cooler Pose bei den "Rosenheim-Cops" zeigt. Viele Freunde und Fans hinterließen dort ihre Kommentare. Eine von ihnen ist die Fotografin Heike Klein. Sie schrieb: "Ach lieber Joseph, Du warst jeden Tag in unserem Wohnzimmer zu Gast. Unfassbar. So jung. Ungerecht. Wir werden Dich sehr vermissen. Vielleicht trinkst Du jetzt gerade ein Weizen mit meinem lieben Bruder Thomas da oben im Himmel. Mach’s gut Joseph." 

Auch der ehemalige DSDS-Star Pat Wind trauert: "Die Welt hat mit dir einen wirklich großen und talentierten Schauspieler verloren, den ich mein Leben lang für seine großartigen Filme & Serien bewundert habe! Ich wünsche deiner Familie, deinen Freunden, deinen Kollegen und deinen Fans alle Kraft der Welt in dieser schweren Zeit, mein Mitgefühl und ein Licht das Ihnen den Weg weist in dieser dunklen Zeit."

Die Fans teilen ihr Mitgefühl in den sozialen Medien: "Habe ihn sehr gerne gesehen, er musste viel zu früh von uns gehen. Ruhe in Frieden! Sie werden immer in Erinnerung bleiben. Mein Aufrichtiges Beileid gilt seiner Frau und seiner gesamten Familie! Wünsche viel Kraft für die schweren Stunden und Alles Gute für die Zukunft!"

Erst im Herbst 2019 hatte er seine unheilbare Krankheit öffentlich gemacht und bekannt gegeben, dass er nicht mehr in der Erfolgsserie mitspielen könne.

Seine letzten Wochen hatte er laut Medienberichten in einem Hospiz verbracht. Dort besuchte ihn erst kürzlich Münchens früherer Oberbürgermeister Christian Ude, der ein Foto dieses Besuchs auf Facebook teilte. "Wir danken Dir für die Freundschaft, für Deinen ansteckenden Humor und für die Vermittlung der Einsicht, was wirklich wichtig ist im Leben", schrieb Ude dort und wünschte "viel Kraft für die Pläne, die Du noch verwirklichen willst".

Der "echte" Rosenheim-Kopp, der Präsident des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, Robert Kopp, sagte 2018 über Hannesschläger in seiner Paraderolle: "Mein 'Kollege' und Hauptdarsteller Hauptkommissar Korbinian Hofer, den ich persönlich gut kenne, ist heimatverbunden und traditionsbewusst, Neuem gegenüber aber immer aufgeschlossen. Er hat ein besonderes Gespür für die Menschen und nicht zuletzt auch eine gesunde Portion trockenen Humors. Eigenschaften, mit denen wir uns auch im wahren Polizistenleben ebenfalls gerne identifizieren."

Auf Hannesschlägers Homepage gibt es ein Gästebuch. Seine Fans freuten sich dort in den vergangenen Jahren über seine neue Liebe oder einfach darüber, dass er wieder im Fernsehen zu sehen war. "Schön Sie wieder bei den Rosenheimcops zu sehen", schrieb "Elke aus Berlin" im Jahr 2017. "Den Folgen, in denen Sie nicht mitmachen, fehlt einfach etwas, denn Sie sind das Gesicht dieser Serie." Ein Jahr zuvor hatte "Conny aus Bergisch Gladbach" dort geschrieben: "Rosenheim-Cops ohne Sie geht nicht."

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtendienst dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal