Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Ruby O. Fee über Verlobungspläne mit Matthias Schweighöfer

Schweighöfer will sich verloben  

Ruby O. Fee: "Man darf nicht alles glauben, was er sagt"

21.02.2020, 16:05 Uhr | rix, t-online.de

Ruby O. Fee über Verlobungspläne mit Matthias Schweighöfer. Ruby O. Fee und Matthias Schweighöfer: Seit Januar 2019 sind sie offiziell ein Paar. (Quelle: imago images)

Ruby O. Fee und Matthias Schweighöfer: Seit Januar 2019 sind sie offiziell ein Paar. (Quelle: imago images)

Anfang der Woche sagte Matthias Schweighöfer, dass er sich mit seiner Freundin verloben will. Jetzt, drei Tage später, äußert sich auch Ruby O. Fee zu den Verlobungs-Absichten des Schauspielers.

Seit einem Jahr sind Matthias Schweighöfer und Ruby O. Fee ein Paar. Im Januar 2019 machten sie ihre Liebe offiziell. Bald wolle das Paar den nächsten Schritt wagen. "Wir werden uns sicher verloben, aber ein Termin steht noch nicht fest", sagte der Schauspieler im Gespräch mit dem "Bunte"-Magazin. Diese Meldung machte schnell die Runde.

"Es war süß"

Auch seine Freundin erfuhr von den Verlobungs-Absichten ihres 14 Jahre älteren Partners. Dazu sagte die 24-Jährige jetzt im RTL-Interview: "Es war süß!" Die Schauspielerin fügte jedoch auch hinzu: "Man darf nicht immer alles glauben, was er sagt." Wollen sich Matthias Schweighöfer und Ruby O. Fee etwa doch nicht verloben? Doch! Aber: "Wir lassen uns da Zeit."

Wie Matthias Schweighöfer um ihre Hand anhalten soll, wisse sie noch nicht. "Ich habe mir da noch nicht wirklich Gedanken gemacht. Aber natürlich, als Frau, da mag man es immer gerne, wenn das klassisch läuft und man einen Antrag bekommt. Was Romantisches oder so", so die Schauspielerin.

Für beide wäre es jedenfalls die erste Verlobung. Matthias Schweighöfer war vor seiner Beziehung mit Ruby O. Fee 14 Jahre lang mit der Regieassistentin Ani Schromm zusammen. Geheiratet haben sie und er jedoch nie. Matthias Schweighöfer und Ani Schromm haben zwei gemeinsame Kinder: die 2009 geborene Greta und den 2014 geborenen Valentin. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal