Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Senta Berger spricht über lebensbedrohliche Krankheit

"Zu sehr spätem Zeitpunkt erkannt"  

Senta Berger spricht über lebensbedrohliche Krankheit

25.03.2020, 10:47 Uhr | mho, t-online.de

Senta Berger spricht über lebensbedrohliche Krankheit. Senta Berger: Die Schauspielerin spricht in einem Interview über eine Krankheit und über ihren Nachnamen. (Quelle: imago images / Sven Simon)

Senta Berger: Die Schauspielerin spricht in einem Interview über eine Krankheit und über ihren Nachnamen. (Quelle: imago images / Sven Simon)

Senta Berger war schwer krank, sprach aber bislang nicht selbst über ihr Leiden. Nun erklärt sie, was sie genau hatte und wie gefährlich die Krankheit für sie war.

Kürzlich verriet Senta Bergers Sohn, der Regisseur Simon Verhoeven, laut "Bunte", dass seine Mutter gesundheitlich stark angeschlagen war. Vor einigen Jahren war sie schwer krank. Nun spricht auch die Schauspielerin selbst über diese Zeit.

Sie habe eine Gefäßerkrankung gehabt, "die man erst zu einem sehr späten Zeitpunkt erkannt hat", erklärt die 78-Jährige im Gespräch mit dem Magazin "Bunte". Weiter erklärt sie: "Ich hatte eine sogenannte Vaskulitis und dazu kam noch eine lebensgefährliche Lungenentzündung. Ich habe es ja überstanden, aber es war schon eine große Sache."

Sie hätte daran sterben können

Berger habe bei den Dreharbeiten zur TV-Serie "Unter Verdacht" häufig "eiskalte Hände" gehabt, dies aber "nicht so ernst" genommen. Dann habe sie doch einen Neurologen und einen Gefäßspezialisten aufgesucht. Letzterer habe ihr gesagt, dass sie daran hätte sterben können. "Es stellte sich dann heraus, dass sich die Aorta verdickt hatte und der Blutkreislauf nicht mehr ungehindert fließen konnte. Es klingt vielleicht seltsam, aber ich hatte nicht Angst, dass ich an dieser Autoimmunkrankheit sterben könnte."

Nach einem notwendigen Eingriff hätten die Ärzte zu ihr gesagt: "Wir haben schon gedacht, dass wir Sie verloren haben. Aber herzlichen Glückwunsch, dass Sie es geschafft haben!"

In einem weiteren Interview, das sie der "Augsburger Allgemeinen" gegeben hat, verrät die Mimin noch etwas anderes: "Ich heiße Senta Verhoeven." Die gebürtige Wienerin ist seit 1966 mit dem Filmregisseur Michael Verhoeven verheiratet. "Von allen öffentlichen Stellen bis hin zum Finanzamt bin ich die Frau Verhoeven. Und ich trage den Namen gerne. Er klingt ja auch wunderschön." Lediglich auf ihrer Kreditkarte stehe ein Doppelname "Berger-Verhoeven", weil es des Öfteren Nachfragen gegeben habe.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal