Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Harrison Ford: Zwischenfall mit Flugzeug – nicht der erste des Hobbypiloten

Erneuter Luftfahrt-Ärger  

Harrison Ford: Zwischenfall mit Flugzeug

30.04.2020, 18:08 Uhr | JaH, dpa, t-online.de

Harrison Ford: Zwischenfall mit Flugzeug – nicht der erste des Hobbypiloten. Harrison Ford: Der Hollywoodstar sorgte auf einem Flughafen für Wirbel. (Quelle: imago images / ZUMA Press)

Harrison Ford: Der Hollywoodstar sorgte auf einem Flughafen für Wirbel. (Quelle: imago images / ZUMA Press)

Hollywoodstar und Hobbypilot Harrison Ford hat einen Zwischenfall mit seinem Kleinflugzeug auf dem Flughafen in Los Angeles verursacht. Es ist nicht das erste Mal, dass Ford für Trubel dieser Art sorgt. 

Harrison Ford versetzte einen kleinen Flughafen in Los Angeles in Aufruhe. Er habe die Start- und Landebahn mit seinem Kleinflugzeug überquert, nachdem er eine Anweisung des Fluglotsen missverstanden habe, teilte ein Sprecher des Schauspielers US-Medienberichten zufolge in der Nacht zum Donnerstag mit. Ein anderes Flugzeug absolvierte da aber gerade ein Landemanöver, wie die Flugaufsichtsbehörde FAA mitteilte, die beiden Flieger waren etwa 1.000 Meter voneinander entfernt.

FAA kündigt Untersuchung an 

Harrison Ford habe sich sofort entschuldigt, hieß es von seinem Sprecher. "Niemand wurde verletzt und es gab nie die Gefahr einer Kollision." Trotzdem hat die FAA eine Untersuchung angekündigt.

Der 77-Jährige, der unter anderem mit den Erfolgsfilmreihen "Indiana Jones" und "Star Wars" berühmt geworden ist, hat in der Vergangenheit schon öfter mit Zwischenfällen mit seinem Kleinflugzeug für Schlagzeilen gesorgt.

Harrison Ford und seine Zwischenfälle im Flugverkehr 

Als er 1999 das Helikopterfliegen erlernte, kam es direkt zum ersten Zwischenfall von Harrison Ford. Bei einem Trainingsflug stürzte er mit seinem Ausbilder zusammen ab, beide blieben jedoch unverletzt.

2000, nur ein Jahr später, musste der Star aus "Blade Runner" eine Notlandung in Nebraska durchführen. Wieder blieben alle Insassen unverletzt. 2015 hatte er sich bei einer Bruchlandung auf einem Golfplatz mit einem selbst gesteuerten Kleinflugzeug sogar verletzt, musste mit Schnittwunden im Krankenhaus behandelt werden.

2017 kam er einem American Airline Flugzeug zu nah. Verletzte gab es keine. Es scheint so, als wäre Harrison Ford ein nicht ganz so begabter Pilot und sollte sich möglicherweise lieber wieder auf die Schauspielerei konzentrieren. Da gehört er schließlich zu den absoluten Profis.  

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal