Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Ex-DSDS-Finalistin Janina El Arguioui bringt zwei Frühchen zur Welt

Zehn Wochen vor Termin  

Ex-DSDS-Finalistin Janina El Arguioui bringt zwei Frühchen zur Welt

20.05.2020, 07:58 Uhr | t-online, loe

Ex-DSDS-Finalistin Janina El Arguioui bringt zwei Frühchen zur Welt. Janina el Arguioui: Die Sängerin schaffte es bei DSDS 2018 bis ins Finale. (Quelle: imago images/Future Image)

Janina el Arguioui: Die Sängerin schaffte es bei DSDS 2018 bis ins Finale. (Quelle: Future Image/imago images)

Nach vier Wochen im Krankenhausbett hat Janina El Arguioui Zwillinge zur Welt gebracht. Die beiden Babys wurden mehr als zwei Monate zu früh geboren.

Die Popsängerin, die 2018 durch ihre Teilnahme bei "Deutschland sucht den Superstar" bekannt wurde, ist Mutter geworden. Sie brachte zwei Mädchen auf die Welt – allerdings rund zehn Wochen zu früh.

In einem Instagram-Posting beschreibt Janina El Arguioui die Komplikationen rund um die Geburt und wie es ihr und den beiden Frühchen nun geht.

Die Babys kamen in der 28. Schwangerschaftswoche

"Und auf einmal lernst du die Liebe deines Lebens kennen! Zwei Mal!", schreibt die überglückliche Mutter. Doch dann wird sie ernst: Am 16. Mai – in ihrer 28. Schwangerschaftswoche – erblickten die beiden Zwillingsschwestern das Licht der Welt.

Geplant sei gewesen, die beiden so lange wie möglich drinnen zu behalten, daher lag die 32-Jährige auch schon rund vier Wochen lang im Krankenhausbett. "Als kleine Frühchen war es nicht sicher, dass sie eine Geburt überleben. Am Donnerstagabend kündigten sich leider erste Wehen an und mein Muttermund spielte einfach nicht mehr mit." Die Ärzte hatten dann den geplanten Kaiserschnitt durchgeführt, noch bevor es zu einem gefährlichen Blasensprung kommen konnte, schreibt sie weiter.

"Unsere Prinzessinnen haben es geschafft!"

Ihr Ehemann Chris sei während der Geburt eine wichtige Unterstützung und "ein wahrer Held" gewesen. Die beiden gemeinsamen Töchter könnten selbstständig atmen, müssten aber noch etwas länger auf der Intensivstation zur Überwachung liegen. "Unsere Prinzessinnen haben es geschafft!", schreibt El Arguioui ganz erleichtert.

Die Namen werde sie in nächster Zeit bekannt geben, doch jetzt wolle sie erst einmal mit ihrer kleinen Familie die Zeit genießen und sich eine Auszeit von den sozialen Medien gönnen. Das sei der frischgebackenen Mutter gegönnt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal