Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nach Ansage an Kritiker: Danni Büchner teilt neues Foto im Badeanzug

Nach Ansage an ihre Kritiker  

Danni Büchner teilt neues Foto im Badeanzug

28.05.2020, 20:47 Uhr | rix, t-online.de

Nach Ansage an Kritiker: Danni Büchner teilt neues Foto im Badeanzug. Danni Büchner: Anfang des Jahres war die Auswanderin im Dschungelcamp zu sehen. (Quelle: imago images)

Danni Büchner: Anfang des Jahres war die Auswanderin im Dschungelcamp zu sehen. (Quelle: imago images)

Nachdem Danni Büchner vergangene Woche für ihr Bild nur im Body so viel Zuspruch von ihren Fans bekam, hat die ehemalige Dschungelcamp-Bewohnerin nun noch einmal nachgelegt und ein weiteres freizügiges Bild geteilt.  

Vergangene Woche teilte Danni Büchner einen Schnappschuss von sich nur mit einem schwarzen Body bekleidet. Dazu fragte die Witwe von Jens Büchner ihre über 200.000 Anhänger auf Instagram: "Darf sie das? In ihrer Situation, als Mutter von fünf Kindern, keine 90-60-90-Maße?"

Die Antwort auf ihre Frage hat sich die 42-Jährige gleich selbst gegeben: "Ich darf!" Dahinter setzte sie Hashtags wie "Es ist mein Leben" oder "Meine Regeln". Viele ihrer Anhänger waren derselben Meinung. Auch Stars wie Anna-Maria Ferchichi und Kattia Vides kommentierten das Foto mit: "Ja, natürlich darf sie!"

"Hallo Sommer"

Jetzt, fünf Tage später, hat Danni Büchner wohl Gefallen daran gefunden und ihre Fans erneut den Tag mit einem freizügigen Foto versüßt. Auf ihrem neuesten Schnappschuss trägt die Auswanderin nur einen schwarzen Badeanzug. Das Bild kommentierte sie ganz simpel mit "Hola Verano" (zu Deutsch: "Hallo Sommer").

View this post on Instagram

Hola Verano☀️🥳

A post shared by Danni Buechner (@dannibuechner) on

Unter dem Foto häufen sich die Kommentare. "Du siehst klasse aus – eine Frau voller Selbstbewusstsein und Stärke", kommentierte ein Anhänger das Bild. "Was für ein schönes Foto", schrieb ein weiterer User.

Viele beneiden Danni aber vor allem für das Meer im Hintergrund. Denn die 42-Jährige wohnt auf Mallorca. Dort haben seit Montag die Sträne wieder geöffnet – allerdings nur für Anwohner und nicht für Touristen. Auf der spanischen Insel gab es über 2.000 bestätigte Corona-Fälle. Über 200 Menschen sind an den Folgen der Lungenkrankheit gestorben.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal