Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Ex-"Berlin – Tag und Nacht"-Star Josephine Welsch über dramatische Geburt

Influencerin bekam Zwillinge  

Josephine Welsch spricht über komplizierte Entbindung

29.06.2020, 12:59 Uhr | Seb, t-online

Ex-"Berlin – Tag und Nacht"-Star Josephine Welsch über dramatische Geburt. Josephine Welsch mit Partner Robert Dallmann: Das Paar hat Zwillinge bekommen. (Quelle: picture alliance/Geisler-Fotopress)

Josephine Welsch mit Partner Robert Dallmann: Das Paar hat Zwillinge bekommen. (Quelle: picture alliance/Geisler-Fotopress)

Dieses Familienglück kam zwar im Doppelpack, doch die Entbindung von ihren Zwillingen war für Schauspielerin Josephine Welsch eine schwere Geburt. In einem YouTube-Video redet sie darüber nun sehr offen.

Sie gehörte zu den Fan-Lieblingen von "Berlin – Tag und Nacht", doch mittlerweile arbeitet Josephine Welsch primär als Influencerin. Bei Instagram folgen ihr fast 730.000 Menschen. Gegenüber ihren Abonnenten ist sie meist recht offen. In einem neuen Video auf YouTube erzählt sie, welche Komplikationen es bei der Geburt ihrer beiden Babys im April gab.

"Als ob ich abgeschlachtet werde"

In einem über 20 Minuten langen Clip nimmt sich die Schauspielerin Zeit ihren Fans die natürliche Geburt genau zu beschreiben. Beim ersten der beiden Kids sei noch alles problemlos verlaufen, sagt sie. Der gerade geborene Sohnemann wurde seinem Vater Robert "Wolf" Dallmann überreicht, aber recht schnell wieder weggenommen, denn das zweite Baby sollte auf die Welt kommen. Doch diese Entbindung habe es in sich gehabt, wie Josephine berichtet.

Es gab Komplikationen und das Baby musste im Bauch gedreht werden. "Wenn ihr denkt, dass eine Geburt schlimm ist, dann probiert mal eine innere und äußere Wendung aus. Die versuchen es von außen und gehen mit der anderen Hand rein", erklärt sie offen. Dies sei sehr schmerzhaft gewesen. "Das war das Schlimmste auf der ganzen Welt. Ich habe geschrien, als ob ich abgeschlachtet werde", so die Mutter.

Dies klappte jedoch nicht, das Kind rutschte mit der Schulter in den Geburtskanal. Die Ärzte wollten einen Kaiserschnitt durchführen, doch habe sich Josephine dagegen gewehrt. Jedoch führte kein Weg daran vorbei, um den zweiten Sohn gesund auf die Welt zu holen. Das Paar sei nun jedoch froh, dass die Zwillinge gesund auf die Welt kamen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal