Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Christina Ricci: Ihr Mann darf sich ihr nicht nähern

Anordnung des Gerichts  

Ehemann von Christina Ricci darf sich ihr nicht nähern

03.07.2020, 07:47 Uhr | spot on news

Christina Ricci: Ihr Mann darf sich ihr nicht nähern. Christina Ricci: Sie konnte sich schon als junges Mädchen als Schauspielerin etablieren. (Quelle: imago images / MediaPunch)

Christina Ricci: Sie konnte sich schon als junges Mädchen als Schauspielerin etablieren. (Quelle: imago images / MediaPunch)

Mit Filmen wie der "Addams Family" oder "Sleepy Hollow" wurde Schauspielerin Christina Ricci zum Hollywood-Star. Privat lief es nicht so gut: Gegen ihren Ehemann musste sie nun Klage einreichen.

Schauspielerin Christina Ricci kann einen Erfolg vor Gericht feiern. Noch-Ehemann James Heerdegen darf sich ihr nicht mehr nähern. Nach einem Polizeieinsatz am 25. Juni 2020 im Haus von US-Schauspielerin Christina Ricci in Woodland Hills, Kalifornien wurde nun eine gerichtliche Verfügung zum Schutz der Künstlerin erlassen. Diese verbietet jeglichen Kontakt zwischen Ricci und ihrem Ehemann, Filmproduzent James Heerdegen.

Wie das Magazin "Us Weekly" weiter meldet, war er bei dem Einsatz aber nicht verhaftet worden. "Am 25.06.20, etwa um 9.20 Uhr, reagierten Beamte auf einen Notruf", wird die Pressestelle des Los Angeles Police Department zitiert. Ein entsprechender Bericht sei verfasst worden.

Fünf Tage vor dem Vorfall veröffentlichte Ricci noch einen liebevollen Vatertagsgruß auf Instagram an ihren Ehemann und Vater ihres Kindes: "We love you, Daddy!" (Dt. "Wir lieben dich, Papa!"). Christina Ricci und James Heerdegen lernten sich am Set der Serie "Pan Am" kennen. Hochzeit feierten die beiden im Jahr 2013. Im August 2014 kam ihr gemeinsamer Sohn zur Welt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: