Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Naya Rivera: "Glee"-Star nach Bootsausflug vermisst – Sohn allein gefunden

Vierjähriger Sohn allein gefunden  

US-Serienstar Naya Rivera wird nach Bootsausflug vermisst

09.07.2020, 09:36 Uhr | JaH, t-online

Naya Rivera: "Glee"-Star nach Bootsausflug vermisst – Sohn allein gefunden. Naya Rivera: Die "Glee"-Schauspielerin wird vermisst. (Quelle: imago images / MediaPunch)

Naya Rivera: Die "Glee"-Schauspielerin wird vermisst. (Quelle: imago images / MediaPunch)

Mit ihrer Rolle in der US-Serie "Glee" wurde sie bekannt, jetzt wird Naya Rivera vermisst. Die 33-Jährige machte einen Bootsausflug mit ihrem Sohn und wurde seitdem nicht mehr gesehen. 

Mit ihrem erst vier Jahre alten Sohn machte Naya Rivera einen Ausflug mit einem Boot, das die Schauspielerin am Mittwoch ausgeliehen haben soll. Rund drei Stunden später fand ein anderer Bootsfahrer das Fahrzeug auf dem Wasser. Rivera war verschwunden, ihr Sohn schlief, war allein auf dem Wasser. Das berichten mehrere US-Medien, darunter zum Beispiel der Sender CBS Los Angeles. 

Dem Vierjährigen geht es gut 

Der Bootsfahrer, der das Kind alleine vorfand, verständigte sofort die Polizei. Seit dem Mittwochabend suchen die Behörden mit Hubschraubern, Tauchteams und Drohnen nach dem vermissten TV-Star. Dem Vierjährigen ginge es offenbar gut, wie die Polizei mitteilte. Er erzählte den Ermittlern, dass seine Mutter das Boot zum Schwimmen verlassen habe und nicht wiederkam. 

Naya Rivera spielte in 99 Episoden der Comedy-Musical-Serie "Glee" mit. Da übernahm sie die Rolle von Santana Lopez, auch in dem Film zur Sendung war sie mit dabei. Außerdem war sie in US-Fernsehserien wie "Der Prinz von Bel-Air", "Baywatch" oder "Devious Maids – Schmutzige Geheimnisse" zu sehen. 

Rivera wurde 2017 wegen häuslicher Gewalt verhaftet 

Im November 2017 wurde Naya Rivera verhaftet, weil sie ihren Mann Ryan Dorsey geschlagen haben soll. Während eines Spaziergangs schlug sie ihn wohl auf den Kopf und ins Gesicht.

Dorsey, der ebenfalls Schauspieler ist, zeigte den Beamten ein entsprechendes Handyvideo, das den Übergriff beweisen sollte. Rivera wurde damals noch in derselben Nacht gegen eine Kaution freigelassen. Wenige Tage später reichte die Mimin die Scheidung ein. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal