HomeUnterhaltungStars

Adele zeigt Körper im Jamaika-Bikini – und erntet Kritik von Fans


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCDU: Bundestagswahl in Berlin wiederholenSymbolbild für einen TextRussischer Boxchampion muss zum MilitärSymbolbild für einen TextBericht: RB-Star vor Wechsel zu ChelseaSymbolbild für ein VideoFinnland sperrt Autobahn für KampfjetsSymbolbild für einen TextCharles III.: Münze vorgestelltSymbolbild für einen TextRKI: Infektionsdruck nimmt deutlich zuSymbolbild für einen TextGoogle stellt Dienst ein – RückzahlungenSymbolbild für einen TextPolizei sprengt Apotheken-FundSymbolbild für einen TextWiesn-Wirt beteiligt sich an SchlägereiSymbolbild für einen TextEx-Dschungelkönigin ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextFeuer in Berliner U-Bahnhof – RäumungSymbolbild für einen Watson Teaser"The Voice"-Show kurzzeitig unterbrochenSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Popstar Adele zeigt sich auf neuem Bild – und erntet Kritik

Von t-online, sow

Aktualisiert am 31.08.2020Lesedauer: 2 Min.
Adele: Die 32-Jährige hat sichtlich abgenommen – und zeigt das in einem neuesten Instagram-Post.
Adele: Die 32-Jährige hat sichtlich abgenommen – und zeigt das in einem neuesten Instagram-Post. (Quelle: Future Image/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sängerin Adele muss auf Instagram Kritik einstecken. Mit einem neuen Bild von sich mit einem Bikini, der eine Jamaika-Flagge zeigt, haben User ein Problem. Andere hingegen sind begeistert von der 32-Jährigen.

Adele zeigt sich im Bikini und sorgt damit für Wirbel. Hintergrund ist weniger die Freizügigkeit bei dem Bild, als die Tatsache, was für einen Look die Sängerin präsentiert. Sie trägt ein Oberteil in Jamaika-Farben und ihre Haare zu einer Bantu Frisur geflochten – eine traditionelle afrikanische Frisur.


Die bestverdienenden Musikstars der vergangenen Jahre

2019: Taylor Swift (185 Millionen US-Dollar)
2018: U2 (118 Millionen US-Dollar)
+9

Anlass des Beitrags ist der Notting Hill Carnival, der wegen der Coronavirus-Pandemie dieses Jahr online stattfand. Das Festival wird alljährlich in London für die Einwanderergemeinschaft der britischen Karibik und die Kultur der schwarzen Briten veranstaltet. Mit Paraden, karibischem Essen, bunten Kostümen, Musik und Tanz. Adele schreibt dazu: "Was wäre ich glücklich, wenn Notting-Hill-Karneval wäre, mein geliebtes London."

"Kulturelle Aneignung" – Kritik an Adeles Outfit

Einige Fans finden ihren Aufzug unpassend und werfen ihr kulturelle Aneignung vor. "Schwarze Frauen werden diskriminiert, weil sie kulturelle Frisuren wie Bantu-Knoten und Dreadlocks tragen, aber weiße nicht. Das ist nicht fair und deshalb sind die Leute sauer."

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Eines der Gaslecks in der Pipeline Nord Stream 2, fotografiert aus einem Flugzeug der schwedischen Küstenwache.
Tiefe Beunruhigung, Hektik – und eine Ahnung
Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Andere Nutzer stören sich auch an dem Bikini-Oberteil. Es sei einfach "unnötig", kommentierte ein User zum Beispiel. Die meisten User sehen das allerdings ganz anders und verteidigen Adele. "Ich mag es, wie nur 'Amerikaner' beleidigt sind, während die Jamaikaner Komplimente verteilen", heißt es in einem Kommentar.

Post geht viral: Adele hält sich zurück

Ein anderer User meint: "Wir lieben es, unsere Flagge überall zu sehen! Das bringt mich zum Lächeln. Es zeigt die große Wirkung unserer kleinen Insel auf der ganzen Welt. Welchen Einfluss wir tatsächlich haben." Dies sei "kulturelle Wertschätzung" und keine Aneignung erklärte einer der Diskutanten auf Instagram.

Derweil hielt sich Adele selbst zurück. Die 32-Jährige hat sich zur ganzen Aufregung nicht gemeldet, auch wenn der Post schon jetzt mehr als 3,7 Millionen Likes eingesammelt hat und in Windeseile viral ging.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Instagram: Adele
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Kai Butterweck
AdeleInstagramKaribikLondon
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website