Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Michael Wendler: Ärger mit dem Bruder von Robert Geiss – es geht um viel Geld

Es geht um viel Geld  

Michael Wendler: Ärger mit dem Bruder von Robert Geiss

19.10.2020, 18:21 Uhr | rix, t-online

Michael Wendler: Ärger mit dem Bruder von Robert Geiss – es geht um viel Geld. Michael Geiss und Michael Wendler: Der eine ist für den anderen nicht mehr zu erreichen. (Quelle: imago images)

Michael Geiss und Michael Wendler: Der eine ist für den anderen nicht mehr zu erreichen. (Quelle: imago images)

Nach dem skurrilen Video von Michael Wendler haben sich mehrere Werbepartner von dem Schlagerstar abgewandt. Aber nicht nur das. Einigen von ihnen soll der Musiker jetzt auch eine Menge Geld bezahlen. 

Nachdem Michael Wendler vor anderthalb Wochen auf Instagram sein DSDS-Aus verkündete und nebenbei auch noch auf verwirrende Verschwörungstheorien aufmerksam machte, steht seine Karriere auf wackeligen Beinen. Sein Manager Markus Krampe vermutete sogar, dass dieser Schritt das Ende des Wendlers gewesen sein könnte.

Tatsächlich hatte der Schlagerstar nur wenige Stunden, nachdem das Video veröffentlicht wurde, jede Menge Aufträge verloren. Die Verantwortlichen der Supermarktkette Kaufland waren die ersten, die sich von dem "Egal"-Interpreten distanzierten. Kurz darauf äußerte sich auch sein Manager in der Show von Oliver Pocher "Gefährlich ehrlich" zu der aktuellen Lage und sagte, dass bereits über 15 Anwälte alle bestehenden Verträge mit dem Künstler mit sofortiger Wirkung auflösen wollen.

"Wir distanzieren uns von seinen Äußerungen"

Auch die Zusammenarbeit mit "Uncle Sam" wurde beendet. "Zu den aktuellen Vorgängen rund um Michael Wendler stellen wir klar, dass wir die vertraglichen Beziehungen zu Michael Wendler vollumfänglich beenden werden und uns von seinen Äußerungen mit aller Entschiedenheit distanzieren", hieß es auf der Instagram-Seite der Modemarke. "Seine aktuellen Äußerungen und sein Verhalten uns, aber auch anderen Vertragspartnern gegenüber, sind mit den Werten unseres Unternehmens nicht vereinbar und werden von uns in keiner Weise toleriert." Das Unternehmen wurde von Michael und Robert Geiss in den Achtzigerjahren gegründet. 

Michael Geiss distanziert jedoch nicht nur von Michael Wendler, er fordert auch sein Geld zurück, denn die Voraussetzungen des Vertrages wurden nicht erfüllt. So hatte sich der Geschäftsführer erhofft, dass die Marke durch den DSDS-Auftritt von Michael Wendler mehr Aufmerksamkeit bekommt.

"Ich bin wirklich enttäuscht"

"Sein Engagement bei DSDS war für uns Vertragsgrundlage. Mir war es eigentlich egal, wer da neben Dieter Bohlen sitzt, mir ging es einfach nur um eine wirkungsvolle Positionierung meiner Marke", so Geiss im Gespräch mit der "Bild". Da dies nicht mehr gegeben sei, habe er die Vertragskündigung ausgesprochen und fordere nun das Geld zurück, das er dem Wendler bereits ausgezahlt hatte: 250.000 Euro! "Bisher gab es aber noch keine Reaktion von Wendler. Ich bin wirklich enttäuscht."

Michael Wendler ist abgetaucht und weder für seine Familie noch für die Presse erreichbar. Auch auf Instagram zeigt sich der 48-Jährige nicht mehr. Stattdessen ist der Musiker nun auf Telegram unterwegs, einer Plattform, die vor allem von Verschwörungstheoretikern genutzt wird.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal