Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Chrissy Teigen und John Legend: Baby Jacks Asche ist zuhause

Chrissy Teigen und John Legend  

Sie holen die Asche ihres Babys nach Hause

10.11.2020, 15:43 Uhr | jdo, t-online

Chrissy Teigen und John Legend: Baby Jacks Asche ist zuhause. Chrissy Teigen und John Legend: Das Paar trauert um Sohn Jack. (Quelle: imago images / MediaPunch)

Chrissy Teigen und John Legend: Das Paar trauert um Sohn Jack. (Quelle: imago images / MediaPunch)

Sie müssen den Verlust ihres ungeborenen Kindes verkraften. Nun haben sie seine Asche zu sich geholt. Auf Instagram teilt das Model diesen rührenden Moment.

Es ist eine unvorstellbar schwere Zeit, die Musiker John Legend und seine Ehefrau Chrissy Teigen gerade durchmachen. Im Oktober verlor das Model den gemeinsamen Sohn im sechsten Schwangerschaftsmonat, Jack kam tot zur Welt.

Ihren Schmerz über diesen schrecklichen Verlust teilte Chrissy Teigen mit ihren über 30 Millionen Instagram-Followern, veröffentlichte herzzerreißende Bilder aus dem Krankenhaus und einen emotionalen Brief.

Chrissy Teigen teilt intimen Moment

Dafür gab es neben enormer Anteilnahme auch einige kritische Stimmen. Doch die 34-Jährige stellte klar: "Die Gedanken anderer sind für mich nicht wichtig" – und ließ ihre Fans nun erneut an einem ganz intimen Moment teilhaben.

Auf ihrem Account postete Chrissy Teigen ein Video einer kleinen weißen Schatulle im Arm eines Teddybären und erklärte: "Wir haben gerade Baby Jacks Asche zurückbekommen. Sie ist erstmal hier drin, mit gesegneten, heiligen Schnüren." 

Das Plüschtier habe Tochter Luna so drapiert, berichtete das Model weiter. "Das Beste war, als ich runter kam und sie ihre Lieblingssüßigkeit mit ihm teilte." Auch davon postete Chrissy einen kurzen Clip, "um mich immer an meine unglaublich einfühlsame Kleine zu erinnern. Mit ihr ist das Leben unendlich viel besser", erklärte sie.

"Wir vermissen dich sehr"

Bei ihnen zuhause gehe man sehr offen mit dem Thema Tod um, betonte die 34-Jährige. "Wir versuchen, die Dinge gut zu erklären und jede erdenkliche Frage auf eine schöne, spirituelle, aber auch realistische Art und Weise zu beantworten." 

So hätten sie auch der vierjährigen Luna und dem zweijährigen Miles den Verlust ihres Bruders beigebracht. Er werde in ihrem Leben immer präsent sein, betonte Chrissy bereits mehrfach. Ihr rührendes Posting beendete sie mit den Worten: "Ich vermisse dich, Jack. Wir vermissen dich sehr."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal