Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nach 43 Jahren: BR-Moderatorin Sabine Sauer hört auf

Nach 43 Jahren  

BR-Moderatorin Sabine Sauer hört auf

17.12.2020, 18:41 Uhr | jdo, t-online, dpa

Nach 43 Jahren: BR-Moderatorin Sabine Sauer hört auf. Sabine Sauer: Über 40 Jahre lang stand sie als Moderatorin vor der Kamera. (Quelle: imago images / Spöttel Picture)

Sabine Sauer: Über 40 Jahre lang stand sie als Moderatorin vor der Kamera. (Quelle: imago images / Spöttel Picture)

Der Bayerische Rundfunk muss sich von einem seiner vertrautesten Gesichter trennen: Moderatorin Sabine Sauer geht nach über vier Jahrzehnten in den Ruhestand.

Gerade erst mussten die TV-Zuschauer Abschied von einer wahren Fernsehgröße nehmen: Nach über 35 Jahren führte Chefsprecher Jan Hofer ein letztes Mal durch die "Tagesschau". Und auch beim Bayerischen Rundfunk gibt es eine Veränderung, die deutlich ins Gewicht fallen wird. Moderatorin Sabine Sauer geht nach 43 Jahren bei Funk und Fernsehen in den Ruhestand.

"Eine außergewöhnliche Kollegin"

Damit verlasse eine in vielerlei Hinsicht außergewöhnliche Kollegin den Sender, erklärte BR-Intendant Ulrich Wilhelm der Deutschen Presse-Agentur. "Sie ist klug, liebenswert, hat Ausstrahlung und ist eine begnadete Interviewerin: stets perfekt vorbereitet, zugleich mit viel Gespür für die Kunst des Improvisierens, und vor allem immer mit echtem Interesse für ihr Gegenüber", beschrieb er seine langjährige Mitarbeiterin.

Seit mehr als 17 Jahren ist Sauer Moderatorin beim BR-Heimatmagazin "Wir in Bayern". Davor hatte sie unter anderem in den 80er Jahren beim ZDF die Prominenten-Sendung "Showfenster" moderiert, Mitte der 90er dann die "NDR Talk Show". Im BR Fernsehen moderierte sie unter anderem ab 1996 "Alpha – Sichtweisen für das dritte Jahrtausend" und von 2001 bis 2016 das Talkformat "Unter vier Augen".

Sondersendung zum Abschied

Bis zum Jahresende bleibt Sabine Sauer den Zuschauern noch erhalten. Zum Abschied wird die 64-Jährige Gast in ihrer eigenen Sendung sein: "Wir in Bayern" widmet ihr am 28. Dezember eine Spezialausgabe, in der es nur um sie und ihre lange Karriere geht.

Auch, wenn sie nicht mehr im Fernsehen zu sehen sein wird, einer Herzensangelegenheit bleibt Sabine Sauer treu: der "Sternstunden"-Gala zugunsten der BR-Benefizaktion. Die werde sie auch künftig "mit Hingabe und Engagement" unterstützen, kündigte sie an. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal