Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Knight Rider"-Kultauto: David Hasselhoff versteigert K.I.T.T.

"Knight Rider"-Kultauto  

David Hasselhoff versteigert K.I.T.T.

04.01.2021, 13:33 Uhr | jdo, t-online, dpa

"Knight Rider"-Kultauto: David Hasselhoff versteigert K.I.T.T.. David Hasselhoff: Der "Knight Rider"-Star bringt sein Kultauto K.I.T.T. unter den Hammer. (Quelle: dpa/Jörg Carstensen/dpa)

David Hasselhoff: Der "Knight Rider"-Star bringt sein Kultauto K.I.T.T. unter den Hammer. (Quelle: Jörg Carstensen/dpa/dpa)

Auf einer Internet-Auktionsplattform hat David Hasselhoff nicht nur sich selbst, sondern auch einige seiner kultigsten Film-Requisiten zum Kauf angeboten. Darunter das "Knight Rider"-Gefährt K.I.T.T..

"Alles muss raus", verkündet David Hasselhoff in einem Video auf seinen Social-Media-Kanälen und deutet auf all die Dinge, die ihn umgeben. Der Schauspieler steht inmitten eines Zimmers, das vollgepackt ist mit Erinnerungen an seine Hollywood-Zeit. Signierte Poster, goldene Schallplatten, Kleidung, selbst eine lebensgroße Nachbildung von sich in der berühmten roten "Baywatch"-Badehose. 

Mit dem Clip läutete der 68-Jährige eine Internet-Auktion ein, die noch knapp drei Wochen lang auf der Seite "Live Auctioneers" läuft. Doch nicht nur die Requisiten bietet David Hasselhoff an, sondern auch sich selbst. Ab einem Gebot von 8.500 US-Dollar (umgerechnet rund 7.000 Euro) kann man mit dem Hollywood-Star essen gehen.

David Hasselhoff bringt K.I.T.T.  persönlich vorbei

Und das ist noch längst nicht das Sahnestück der Auktion. Hasselhoff bietet sein eigenes Modell des Kultautos K.I.T.T. aus der TV-Serie "Knight Rider" an. Zwischen 175.000 und 300.000 US-Dollar erhofft er sich dafür. Und die Chancen stehen nicht schlecht: Wenige Stunden nach Auktionsstart lag das Gebot bereits bei 160.000 Dollar, was rund 130.000 Euro entspricht. 

Wenn der Kaufpreis um mehr als 25 Prozent über dem Wunschergebnis liegt, gibt es sogar noch einen Bonus obendrauf: Dann wird David Hasselhoff das sprechende TV-Auto nämlich höchstpersönlich an den neuen Besitzer übergeben.

Geldsorgen plagen den 68-Jährigen übrigens nicht. Der Erlös der Auktion soll zum größten Teil an seine Wohltätigkeits-Organisationen gehen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: