Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Jennifer Lopez zeigt ihren Knackpo – J.Lo hat ihn noch immer

Mit 51 Jahren  

Sie hat ihn noch immer: Jennifer Lopez zeigt Knackpo

07.01.2021, 12:17 Uhr | JaH, t-online

Jennifer Lopez zeigt ihren Knackpo – J.Lo hat ihn noch immer. Jennifer Lopez: Auf Instagram zeigt sie ihren perfekt trainierten Po. (Quelle: imago images / ZUMA Wire)

Jennifer Lopez: Auf Instagram zeigt sie ihren perfekt trainierten Po. (Quelle: imago images / ZUMA Wire)

Ihr Po ist Jennifer Lopez' Markenzeichen, den ließ sie sich sogar versichern. Kein Wunder, dass J.Lo auf dieses Körperteil besonders stolz ist. Ihren Fans auf Instagram zeigt sie jetzt, wie sich ihre Rückansicht mittlerweile entwickelt hat.

1999 hatte Jennifer Lopez ihren Durchbruch. Mit lateinamerikanischen Klängen begeisterte sie die Massen. Doch nicht nur ihre Musik verschaffte der heute 51-Jährigen Weltruhm. Es war auch ihr Po, der sich perfekt zu den rhytmischen Tönen bewegte und großen Anklang fand. Mittlerweile ist Lopez nicht mehr nur Popstar, sondern versucht sich auch immer wieder als Schauspielerin. 

Auf ihren Po scheint sie auch heute noch stolz zu sein. Den präsentierte sie ihren rund 137 Millionen Instagram-Fans nun in einem Foto. Umgerechnet knapp 21 Millionen Euro soll Lopez immerhin für ihr Hinterteil bekommen, sollte es durch irgendetwas zu Schaden kommen. Ihr Po ist folglich ihr Kapital. Dementsprechend viel Aufmerksamkeit wendet die Künstlerin diesem Teil ihres Körpers wohl auch zu und das kann man dann eben auch sehen. Das Bild zeigt einen perfekt trainierten Hintern.

"Der perfekteste Körper der Welt" 

Der Meinung sind auch die Follower von Lopez. "Der perfekteste Körper der Welt", schreibt jemand zu dem Strandbild. "Eine echte Königin", lautet ein anderer Kommentar. "Was für ein Po" oder "Perfektion", meinen weitere Personen. Kourtney Kardashian schickt Flammen-Emoticons.  

Doch nicht alle freuen sich über den Beitrag. Für den Zeitpunkt, zu dem Lopez das Foto veröffentlichte, gibt es auch Kritik. "Mmmmh, vielleicht mal Nachrichten lesen und das nicht unbedingt genau jetzt posten!", schreibt jemand dazu. Als J.Los Beitrag online ging, ereigneten sich in Washington schreckliche Szenen. Anhänger des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump stürmten den Kongress in Washington. Vier Menschen starben während der Unruhen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal