Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Defekter Herzschrittmacher: RTL-"Autohändler" Jörg Krusche hatte Todesangst

Defekter Herzschrittmacher  

RTL-"Autohändler" Jörg Krusche: "Ich dachte: Das war es!"

18.01.2021, 17:35 Uhr | Seb, t-online

Defekter Herzschrittmacher: RTL-"Autohändler" Jörg Krusche hatte Todesangst. Jörg Krusche: Er wurde durch die RTL-Scripted-Reality-Show "Die Autohändler" bekannt. (Quelle: imago images / United Archives)

Jörg Krusche: Er wurde durch die RTL-Scripted-Reality-Show "Die Autohändler" bekannt. (Quelle: imago images / United Archives)

Weil sein Herzschrittmacher 25 Mal auslöste, musste TV-Autohändler Jörg Krusche in die Notaufnahme eingeliefert werden. Mit seinem Leben hatte er schon fast abgeschlossen, wie er jetzt offenbart.

Im letzten Jahr hatte Jörg Krusche mit ernsten gesundheitlichen Problemen zu kämpfen: Leukämie, ein Tumor und eine Herzschwäche wurden diagnostiziert. Nun folgte der nächste Tiefschlag für den Darsteller der Scripted-Reality-Show "Die Autohändler".

Herzschrittmacher löste 25 Mal aus

Weil sein Herzschrittmacher 25 Mal Alarm auslöste, rief Krusches Frau den Notarzt. "Das waren unfassbare Schmerzen, weil man jedes Mal einen Elektroschlag versetzt bekommt", erzählt Jörg Krusche im Gespräch mit rtl.de. "Ich war völlig fertig, habe im Krankenhaus auch dauernd auf den Monitor gestarrt, weil ich Angst hatte, dass es gleich wieder Probleme gibt. Ich dachte wirklich: Das war es!"

Doch der TV-Autohändler wurde vor einem fatalen Totalschaden bewahrt. Ärzte bekamen seine Herzrhythmusstörungen in den Griff. Pikant: Sein Herzschrittmacher hatte eine Fehlfunktion. Dieser Defekt wurde zwar mittlerweile behoben, doch die Angst bleibt, wie der 53-Jährige betont. Er stehe auch nach wie vor im Krankenhaus unter Beobachtung.

Jörg Krusche hatte Corona

Erst vor Kurzem hatte Jörg Krusche einen gesundheitlichen Schock verkraften müssen: Er erkrankte an Corona! Eigentlich sollte im Oktober 2020 sein gutartiger Tumor entfernt werden. Doch dann wurde er positiv auf Covid-19 getestet.

"Ich bin hart im Nehmen, aber das alles wünsche ich keinem", sagt er nun über die Krankheit, die bei ihm glücklicherweise mild verlief. "Ohne meine Frau, meine Kinder, meine Freunde und meine Fans, dir mir alle so viel Mut zugesprochen haben, würde ich das nicht überstehen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal