Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Alicia Keys lässt es zu ihrem 40. Geburtstag krachen – trotz Corona

Trotz Corona-Pandemie  

So ausgelassen feiert Alicia Keys ihren 40. Geburtstag

25.01.2021, 11:08 Uhr | sow, t-online

Alicia Keys: Große Geburtstagsparty trotz Corona

Mit Feuerwerk und einer Band hat Sängerin Alicia Keys ihren 40. Geburtstag gefeiert. Von der Corona-Pandemie war bei dieser Feier keine Spur, die Gäste wurden aber offenbar im Vorfeld getestet. (Quelle: t-online)

Alicia Keys: Hier feiert die Sängerin eine große Party zu ihrem 40. Geburtstag – trotz Corona-Pandemie. (Quelle: t-online)


Alicia Keys feiert heute ihren 40. Geburtstag. Und wie: Mit Feuerwerk und Band lässt es die Popsängerin krachen. Welche Wirkung diese Bilder in der Pandemie haben, scheint dem Geburtstagskind offenbar bestens bewusst zu sein.

"Girl on Fire!" Frei nach ihrem Mega-Hit von 2012 lässt es Alicia Keys an ihrem 40. Geburtstag krachen. Eine Band, ein Feuerwerk und augenscheinlich jede Menge Spaß am Strand gibt es auf dem Instagramprofil der Sängerin zu sehen. Oben oder hier direkt im Video können Sie Ausschnitte aus der Party sehen. 

"Vielen Dank für mein Feuerwerk heute Abend", schreibt die frischgebackene 40-Jährige auf Instagram und erklärt: "Meine lieben Freunde und meine Familie feiern heute Abend mit mir, ihr seid etwas Besonderes für mich!" Offenbar ist Keys selbst bewusst, welche Signalwirkung solche Bilder in der Coronavirus-Krise haben können. Sie schließt ihr Geburtstagsposting mit den Worten: "Zur Information: Alle haben einen Covid-Test gemacht."

Ihre Follower scheinen gespalten. Einige Fans gratulieren und schreiben: "Du hast es dir verdient." Andere monieren, es seien "zu viele Menschen" und fragen: "In einer Pandemie?"

Alicia Keys und ihr Ehemann, der Hip-Hop-Produzent Swizz Beatz, besitzen eine 20-Millionen-Dollar-Villa in La Jolla, Kalifornien. Dort scheint die Party stattgefunden zu haben. Der Bundesstaat an der Westküste verzeichnet nach aktuellen Zahlen bei über drei Millionen Corona-Infektionen rund 37.000 Covid-19-Todesfälle.

Alicia Keys und ihre Bilderbuchkarriere seit den 2000ern

Keys wuchs in der berüchtigten Hell's Kitchen im New Yorker Stadtbezirk Manhattan auf. Ein Viertel, welches lange Zeit als einer der gefährlichsten Orte der US-amerikanischen Großstadt galt. Schon von klein auf begeisterte sie die Musik, mit fünf Jahren erhielt der spätere Popstar den ersten Klavier- und Ballettunterricht. Die High School schloss Keys vorzeitig ab, danach entschied sie sich gegen ein Studium und für die Musik. Aus ihrem ersten Label-Vertrag wurde jedoch nichts.

Erst im Jahr 2001 gelang ihr der große Durchbruch mit ihrem Debütalbum "Songs in A Minor", das sich weltweit über zwölf Millionen Mal verkaufte. Was danach kam, ist Musikgeschichte: Songs wie "Fallin'" (2001), "Another Way to Die" (2008), "Empire State of Mind" (2009) und "Girl on Fire" (2012) eroberten die Charts auf der ganzen Welt. 15 Grammys hat Alicia Keys bislang gewonnen, 2019 und 2020 moderierte sie selbst die Verleihung des Musikpreises.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal